Während Apple mit Hackern zu tun hat…#

Auf Newsvine wird den Großen der PC-Branche geraten, jetzt die Phase zu nützen, um bessere, rundum erneuerte und vor allem nicht auf Fremdeinflüssen basierende Systeme und Programme zu entwickeln, während Apple gerade mit Hacks, Malware und Viren im eigenen System und in den eigenen Programmen umgehen lernen muss.

Apple is being caught off guard and is experiencing that descent that you once experienced. They’re going to be stuck, prey to the hackers in this world, who are stomping all over their software. It’s getting worse for them day by day. This is the moment to go back to the basics and design the next huge piece of software that will change the world.

Es mag vielleicht etwas übertrieben sein, Apple dermaßen als „mit Hackern beschäftigt“ darzustellen, doch ein Funken Wahrheit steckt hier auf jeden Fall dahinter. Apple ist im Normalbetrieb angekommen und kann seine Rolle als Außenseite mit Vorschusslorbeeren nicht mehr ausspielen.

Mac Defender: Apple hat dieses Argument verloren

Ich muss „Leafydebater“ durchaus Recht geben, wenn er/sie in Bezug auf Mac Defender meint, das Hauptargument für einen Mac wäre heute nicht mehr gültig.

While we PC users are definitely more vulnerable to viruses, by almost 100-1 ratio (new viruses), I believe that we now hold the upper hand in this battle. Yes, we have more to watch out for, however we are prepared to deal with the worst. We know our computers and how to stop even the craziest of the infections that we can get. A simple piece of mac malware results in a complete shutdown of a user, because 1. he or she is completely incapable of getting rid of it, and 2. a call to the mac store won’t help. #