Alltag rein

Es geht schon wieder los in Wien. Der Weg zum Billa-Frühstückssemmerl hat sich heute völlig anders gestaltet als in den letzten paar Monaten. War der Laden bislang von Pensionisten bevölkert, die mit einer stoisch-gemütlichen Langsamkeit den Billaverkäufern beim Warenschlichten und der Kohlensäure in den Mineralwasserflaschen beim Hochsteigen zuschauten, so war das Bild heute ein völlig anderes: schreiende Kinder, die zwischen den Alten Slalomläufe absolvierten, Mütter, die sie davon abhalten wollten und Schultaschen überall. Weiterlesen