Werbung für die, die zu doof sind, sie zu blocken

Terence Eden ist der Meinung, dass Werbung bewusst so dermaßen schlecht gemacht ist, weil sie ohnehin nur noch von Personen gesehen wird, bei denen die Qualität der Werbung keine Rolle spielt.

Most advertising is crap because it is designed to be watched by people too stupid to block advertising.

Weiterlesen

Der essentielle Anti-Spam-Hinweis für Apple Mail

#Immer schon hat mich gestört, dass Apple Mail in E-Mails eingebettete Bilder – auch im Spam-Ordner – automatisch nachlädt. Durch das Setzen einer Option kann dem ein Ende bereitet, Spammern das Leben erschwert, der Datenverkehr gesenkt und der Schutz der Privatsphäre gestärkt werden.

Mail > Einstellungen > Darstellung > Nicht lokal gesicherte Bilder in HTML-E-Mails anzeigen: Entfernen.

Warum das? Weil extern nachgeladene Bilder dem Server des Spammers mitteilen, dass die E-Mailadresse, an die der Spam geschickt wurde, tatsächlich existiert, abgerufen und gelesen wird.

Nichts zu danken.

Newsletterspam? Kündigen, nicht löschen! #

Mein Wechsel zu Uberspace war von einer Sorge begleitet: Wie würde der bei Uberspace installierte SpamAssassin mit den Unmengen an Spam, die Gmail ganz gut gefiltert hat, fertig werden? Zu meinem Erstaunen wurde SpamAssassin häufig nicht einmal aktiv, da die meisten E-Mails, die Gmail als Spam markiert hat, von mir abonnierte, aber in Vergessenheit geratene Newsletter waren.

Klar hätte ich Filterregeln schreiben können, die diese E-Mails sofort beim Eintreffen auch schon wieder löschen. Doch wozu, wenn man die meisten Abonnements durch ein Reply: Unsubscribe kündigen kann? So getan. Abonnements gekündigt, Spamaufkommen auf 1-3 Werbungen pro Tag reduziert. Jeden Tag eine gute Tat.

Tumblrs Spam-Konten nehmen überhand

Nach wie vor habe ich meine Beiträge (auch) bei Tumblr gespeichert, um gegebenenfalls jederzeit wieder wechseln zu können ;-) Was mich allerdings immer mehr stört und wogegen Tumblr scheinbar auch nichts unternimmt, ist das immer größer werdende Problem von Spam-Konten, die sich auf den verschiedenen Domains (oder Subdomains) die Backlinks für ihre jeweiligen Online-Machenschaften holen. Weiterlesen

Tumblr hat ein Spam-Problem

Tumblrs Spam-Problem ist weitaus größer als ich mir das anfangs vorgestellt habe. Die Plattform wird – leider! – systematisch benutzt, um Linksammlungen für kommerzielle Websites zu generieren, wobei die Spammer dabei nichts tun, was Tumblrs Nutzungsbedingungen direkt widersprechen würde. Weiterlesen

Neues zum Thema Spam #

Der neueste Report des Project Honey Pot „Our 1 Billionth Spam Message“ lässt das Phänomen Spam in etwas anderem Licht erscheinen als bislang angenommen. Die meisten Spammer sind in den USA zu finden, gefolgt von Spanien, den Niederlande, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Hong Kong, Rumänien, Großbritannien, China, Südafrika und Deutschland. Spammer machen aber auch Ferien: Zu Weihnachten sinkt das weltweite Spamaufkommen um 21 Prozent, am Neujahrstag um 32 Prozent. Hier geht es zum gesamten Bericht.

Splogs und dreitehabee

„Splogs“ (Spam Blogs) sind Websites, die wie Blogs aufgebaut sind, tatsächlich auch „richtige“ Inhalte präsentieren, die sogar thematisch passend sein können, jedoch steht hinter diesen Seiten kein Autor, der die Inhalte aufbereitet und veröffentlicht, sondern ein ausgeklügelter Mechanismus, der aus vielen aggregierten Newsfeeds (passende) Themen auswählt und diese als eigene Inhalte präsentiert. Weiterlesen

Webtropia

Diese Frau kam heute via E-Mail. Sie heißt Nina L. und ist 26 Jahre alt.

Meine Suche nach Schnäppchen wurde Dank dem Service von Coupon24 enorm erleichtert. Jetzt erfahre ich nicht nur wo ich günstig was bekommen kann, sondern erhalte auch ständig attraktive und hochwertige Einkaufsgutscheine und –schecks.

Weiterlesen

Spam-Killer

Wie der Standard in seiner heutigen Ausgabe berichtet, werden US-Bürger doch noch Vorbilder für Europäer, Asiaten und alle anderen Mitglieder der Menschengemeinschaft: Berichtet wird über einen Amerikaner, der, genervt vom täglichen Spam-Müll in seinem Posteingang ganz einfach den Spieß auf seine Art und Weise umgedreht hat. Weiterlesen