Am 8. Jänner 2016, ein Freitag, wachte ich auf, ging ins Bad, putzte mir die Zähne, duschte, zog mich an, packte meinen Computer in die große Ledertasche, und machte mich auf den Weg ins Büro. Die Strecke war nicht weit, ein Fußweg von etwa zwanzig Minuten. Weiterlesen

Verfasst, um dem Idyll Realität vorzustellen… Der Hinweis „Achtung: Satire!“ ist notwendig, weil ein paar Leute aber auch nichts verstehen.

08:00 Uhr
Weckerläuten. Aushängen des „Do not disturb“-Schildes. Pissen. (Feststellung: Irgendwer hat ins Klo gekotzt und nicht runtergelassen!)
08:30 Uhr
Die Putze betritt anstandslos den Raum und fängt an… Erster Mordgedanke.
Weiterlesen