Irgendwer hat sich gedacht, die Tanzszenen aus 300 Filmen zu einem Supercut zusammenstellen zu müssen und voila, hier ist er! Das Ganze ist nett anzusehen, kommen doch in so kurzen Schnitten dermaßen viele, bekannte Filme vor, bei denen man ganz und gar nicht ans Tanzen denkt: Der Supercut beinhaltet Tanzszenen aus Deadpool, Forrest Gump, Dead Poets Society, Braveheart, Mulholland Drive, Star Wars, Lord of the Rings, Cabin in the Woords, Batman, American Beauty und vielen weiteren, insgesamt 300 (!) Filmen. Weiterlesen

Ich habe mich tatsächlich überreden lassen, als Zuschauer bei einem Lateinformationsturnier in Perchtoldsdorf teilzunehmen. Man sitzt auf einer Tribüne, wenn man Wert darauf legt, die Formationen von oben zu sehen (was Sinn macht!) oder gleich neben dem Parkett und quält sich stundenlang damit ab, irgendwelchen Teenagern dabei zuzusehen, wie sie möglichst uniform tanzen. Weiterlesen

Auf dem Balkon, an der Bar und auf der Tanzfläche bewegen sich die Menschen zur Musik. Der ganze Raum bewegt sich; schwitzende Körper kleben aneinander, bewegen sich im Takt, lieben diese Musik. In einer Ecke, neben der Musiksammlung des DJs steht das blonde Mädel und blickt gleichgültig durch die Tanzenden hindurch. Weiterlesen