Koh Chang ist aus zwei Gründen besonders. Einerseits ist Koh Chang eine traumhafte Insel mit schönen Stränden, interessanten Dörfern, genügend Infrastruktur und dem richtigen Anteil an Luxus, um problemlos einige Tage dort verbringen zu können. Andererseits ist Koh Chang genügend groß, um mit einem Hinterland aufwarten zu können, das einen vergessen lässt, dass man sich auf einer Insel befindet. Weiterlesen

Da das Wetter für den 29. März 2011 von internationalen Wetterstationen für Koh Chang als mäßig eingestuft worden war, hat sich B. sofort in einen thailändischen Kochkurs einschreiben lassen, ich habe in der Zwischenzeit den Westen der Insel (abermals) erkundet. Weiterlesen

Es gibt drei Möglichkeiten, um von Bangkok nach Koh Chang zu kommen. Entweder man fliegt, nimmt den öffentlichen Bus oder man bucht gleich ein Package von Hotel zu Hotel mit einem privaten Transportunternehmen. Wie fast immer in Thailand ist die bequemste Möglichkeit auch die kostengünstigste. Weiterlesen

Wir wachten gegen 7:00 Uhr morgens auf, frühstückten und beschlossen, mit dem Taxiboot die Nachbarinsel von Ko Phi Phi Don – Ko Phi Phi Leh – zu besichtigen. Ko Phi Phi Leh ist kaum bewohnbar und besteht hauptsächlich aus durch winzige Landzungen verbundene Felsen, die aus dem Wasser ragen. Weiterlesen

In Phi Phi steht die Sonne um 7:30 Uhr so hoch am Himmel, wie bei uns (in Österreich) um 10:00 Uhr. Der Schlafrhythmus, zumindest meiner, verschiebt sich dementsprechend auch nach vorne: Schlafengehen um 22 oder spätestens 23 Uhr ist kein Problem, Aufstehen um 7 die Folge. Weiterlesen

Wien-München, München-Doha, Doha-Bangkok und selbst der vorsichtigste Taxifahrer probiert einen reinzulegen. Ein Flug von West nach Ost bringt einiges mit sich, vor allem aber Müdigkeit. Dennoch! Ich habe auf das Taxameter bestanden und etwas mehr als 150 Baht (THB) gespart. Weiterlesen

Long Beach, Koh Chang. Ein traumhafter Strand im Südosten der Insel, der von nur wenigen Touristen besucht wird, weil der Weg dorthin äußerst beschwerlich und der Strand weit weg von so ziemlich allem ist.

Es gibt am Strand selbst zwar zwei Bungalow-Hotels, Zion’s Place und Tree House Lodge, wirklich gepflegt und bewirtschaftet wird aber nur Zion’s Place. Weiterlesen

Panorama von Hat Kaibae (Kaibae Beach)

Ein weiteres Panorama des Kaibae-Strands auf Koh Chang, Thailand. Diese Foto wurde an einem stürmisch-regnerischen Tag gemacht.

Etwa zwei Kilometer außerhalb der Stadt Ayuthaya gibt es einen Elefantenhort (Kraal), der vor einigen Jahren aufgesetzt wurde und seitdem, so zumindest die Berichte, eine Vorbildfunktion für die korrekte Haltung von Elefanten in Thailand darstellt. Um die finanziellen Bürden der artgerechten Haltung der Tiere abzufangen, gibt es mehrere Bereiche, in denen die Elefanten zur Arbeit gebraucht werden. Weiterlesen

Als ich im Rahmen meines Thailandaufenthalts nach Kanchanaburi kam, war ein Besuch des Wat Pa Luangta Bua, dem Tempel in dem Touristen Tiger im Freigehege besichtigen können, für mich von Beginn an keine Option. Ich wollte die Stadt und die Brücke am Kwai fotografieren, die Tempelanlage zu besuchen fand ich nur wenig verlockend: Dass wilde Tiger allein durch die Präsenz von Mönchen und durch spirituelle Kraft zahm werden, schien mir doch zweifelhaft. Weiterlesen

In der Nähe des Palasts wurden wir von einem findigen Verkäufer angesprochen, der uns eine Tuktuk-Fahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bangkoks, darunter auch die 30 Meter hohe Buddha-Statue, fahren und dafür nur 10 Baht verlangen würde. Weiterlesen

Wo niemand klickt