Ganz und gar nicht schön ist, was momentan auf Websites wie Web.de oder GMX geschieht. Dort wird nämlich Usern mit installiertem Adblocker eine Meldung angezeigt, die vor einer Einschränkung der Sicherheit „durch ein Firefox Add-on“ warnt. Weiterlesen

facebook_sponsored_das_campus

Und da ist auch schon der erste Freund in einem gesponserten Facebook-Beitrag aufgetaucht. Das erfolgreiche Facebook-Werbekonzept in Action. Sieht man nicht genau hin und übersieht das „Gesponsert“ in den Beitragsinformationen, so bleibt diese Werbung wenn überhaupt, dann als normaler Beitrag in Erinnerung. Weiterlesen

Wie die Buttons sozialer Netzwerke anonyme Datensammlungen mithilfe von auf Big Data-Analyse spezialisierten Firmen zu personenbezogenen Interessenprofilen werden lassen, wie diese Daten verwendet werden, und warum ein „anonymer“ Datensatz auch den Vor- und Nachnamen einer Person beinhalten kann. Weiterlesen

Google AdSense scheint nicht mehr en vogue zu sein. Automattic startet auf WordPress.com sein eigenes Werbeprogramm: WordAds.

tele.ring feiert 10 Jahre WEG MIT DEM SPECK

tele.ring ist 10 Jahre alt und hat ein Video online gestellt, auf dem „Der Inder,“ tele.rings momentanes Maskottchen, das die drei Dicken und Thomas Schäfer-Elmayer abgelöst hat, seinen lässlichen Tanz in verschiedenen Gegenden Österreichs aufführt. Weiterlesen

Kann sich ein einziger HTML-Tag auf der Website eines Unternehmens tatsächlich auf dessen Umsatz auswirken? Marissa Mayer erklärt am Beispiel Google, wie sehr die Antwort auf diese Frage mit einem Ja zu beantworten ist.

Google founders Sergey Brin and Larry Page asked Mayer to assess the impact of adding a column of text ads in the right-hand column of the results page.

Weiterlesen

Für diejenigen, die davon noch nicht gelesen haben, hier eine Zusammenfassung der Zeit Online. Der Einleitungstext des Artikel „Wir iPhone-Geiseln“ spricht Bände:

Das iPhone ist nicht so toll, wie alle sagen, so eine Studie.

Weiterlesen

Es gibt Websitebetreiber, die aufdringlich mit Werbung umgehen. Quietschbunte Banner überall, Pop-Ups, PayPal-Spendebuttons, Amazon-Wunschlisten, Werbung im Newsfeed, etc., etc. Davon halte ich nichts, daher verzichte ich auf meiner Website auf all das. Es gibt lediglich einen einzigen kontextsensitiven Werbebanner in der Seitenleiste, den ich zwar sichtbar, aber, so denke ich, keinesfalls störend positioniert habe. Weiterlesen