Jedes in WordPress (und anderen Systemen, die Embeds unterstützen) eingebettete YouTube-Video setzt Tracking Cookies. Man fügt eine YouTube-URL in den Editor ein und WordPress kümmert sich automatisch um die Einbettung des Videos. Eine YouTube-URL sieht so aus:

https://www.youtube.com/watch?v=dQw4w9WgXcQ

Das ist YouTube und damit auch Google. Weiterlesen

Die Anzahl der auf Facebook hochgeladenen und angesehenen Videos rückt der des Konkurrenten YouTube immer näher. Ein langer Beitrag im Fortune-Magazin beschreibt, wie sich diese tektonische Verschiebung auf Content-Produzenten als auch auf Werbetreibende auswirkt. Die Ehrlichkeit, mit der der Beitrag endet, könnte man nahezu als schmerzhaft bezeichnen:

Facebook’s biggest advantage over YouTube and other video providers may turn out to be boredom.

Weiterlesen