Airbnb entzieht dem Wohnungsmarkt in Wien etwa 2.000 Wohnungen. Bei Durchsicht der Angebote in Wien und bei der Lektüre des Artikels wird wiedereinmal klar, dass „das kleine, unbenutzte Zimmer, welches ein wenig zum Einkommen beitragen kann, wenn man es an Reisende vermietet,“ zwar einigen wenigen ein wenig hilft, aber in der Praxis nahezu irrelevant geworden ist. Weiterlesen...

Bevor ich auch nur einen einzigen Artikel auf meiner Website bearbeiten kann, verbindet sich die WordPress.com-App, die ohnehin nur mit dem auf der eigenen Website installierten Jetpack-Plugin funktioniert, weil sie über WordPress.com auf meine Website postet (!), mit (1) wordpress.com, (2) fonts.googleapis.com, (3) s1.wp.com, (4) google-analytics.com, (5) doubleclick.net, (6) google.com, (7) google.at, (8) connect.facebook.net, (9) googleadservices.com, (10) bat.bing.com, (11) s.yimg.com, (12) static.criteo.net, (13) static.ads-twitter.com, (14) snap.licdn.com, (15) ***.cloudfront.com… ach, bitte, ich pfeif drauf und lösche den Müll gleich wieder. Weiterlesen...

Amazon hat einen Offline-Buchladen eröffnet, in dem Bücher nicht nach kuratierten Listen, Autoren oder Themen sortiert sind, sondern nach von Nutzern gewonnenen Daten, wie zB „mit mehr als 4 Sternen bewertet“ oder „Personen, die Buch X gelesen haben, haben auch Buch Y gelesen“. Weiterlesen...

Niemand, der sich mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) beschäftigt, würde empfehlen, ein Keyword mit nur einem einzigen Satz abzudecken. Eine Seite, die auf diese Keyword optimiert werden sollte, würde, so die Annahme bisher, keinesfalls Relevanz erlangen. Selbst die eingefleischtesten SEO-Berater würden es nicht wagen, relevanten Content spärlich zu präsentieren. Weiterlesen...

Auch wenn das Foto, das in einem Tweet veröffentlicht wurde, und die dazugehörige Geschichte schon fast ein Jahr alt sind, ist immer noch gut zu wissen: Es hilft offenbar, „HELP“ auf einen Strand zu schreiben und darauf zu hoffen, dass jemand die Botschaft entdeckt und reagiert. Weiterlesen...

Armin Wolf verweist auf Twitter auf einen Artikel auf Facebook, in dem der ORF einen kurzen Faktencheck zum Thema ORF-Gebühren veröffentlicht hat. Die Kommentare sind (leider: wie zu erwarten) jenseits von Gut und Böse und die Argumente des ORF rechtfertigend genug.. Weiterlesen...

Bezahlter Urlaub. Tu felix Austria!

there are […] records […] that [are] surprising, or even downright shocking. Did you know that the biggest whisky-drinkers in the world are… the French? Or that the biggest cheese-eaters are… the Greeks? That nobody consumes more gay porn than… Pakistan?

Weiterlesen...

Eine großes Special der Süddeutschen Zeitung (die, nebenbei, in letzter Zeit immer auffälliger positiv auffällt) von Johannes Boie, Vanessa Wormer und Catharina Felke über die Gefahren billig produzierter, unsicherer „Smart“ Devices, die wir überall zuhause und in unseren Firmen herumstehen haben. Weiterlesen...

Warum “Design” eine Notwendigkeit ist, wie Webdesign funktioniert. Interaktiv: Webdesign in 4 Minuten.

The purpose of design is to enhance the presentation of the content it’s applied to. It might sound obvious, but content being the primary element of a website, it should not be established as an afterthought.

Weiterlesen...
Gebäude am Midway-Atoll - Foto: U.S. Fish and Wildlife Service.

So beginnen Geschichten, die zu fantastisch klingen, um wahr zu sein. Und doch…

a corporate conglomerate, intent on spanning vast gulfs of space, finds itself engineering an entire ecosystem into existence on a remote stopping-off point, turning bare rocks into an oasis, in order to ensure that its empire can expand.

Weiterlesen...

In Österreich regt man sich auf, wenn ein Flüchtling ein Smartphone besitzt, ein Parlamentarier sich ein Auto kauft oder sonst jemand, der irgendwie im öffentlichen Leben präsent ist, „mehr als der Bundespräsident“ verdient. (Ausnahmen bestätigen die Regel.)

Man sagt aber kein Wort, hört nichts drüber, liest kaum etwas dazu und diskutiert es nicht, wenn Oxfam feststellt, dass das reichste Prozent der Weltbevölkerung (ja, ein Prozent!) über genauso viel Vermögen verfügt wie die restlichen 99 Prozent. Weiterlesen...

Leider hat WordPress einen Schwenk gemacht als es um die Implementierung von Beitragsformaten ging. Das bei Tumblr so erfolgreiche Konzept von dedizierten Formaten für Text-, Link-, Bild-, Galerie-, Audio-, Video- und Chat-Beiträgen wurde seitens WordPress nur halbherzig (und mit für mich nicht nachvollziehbaren Logiken) umgesetzt. Weiterlesen...

Die International Organization for Migration hat eine Web-App entwickelt, mit der Migrationsbewegungen (sowohl Ein- als auch Auswanderungsbewegungen) aller Länder, die genügend Daten zur Verfügung stellen, nachvollzogen werden können. Die App zeigt eines ganz deutlich: Migration ist nichts Außergewöhnliches, keine zeitweilige Unterbrechung eines sonst „normalen“ Zustands, sondern integraler Bestandteil menschlichen Lebens. Weiterlesen...

Wer mit den Vorschlägen und dem Programm von Apple Music genauso zufrieden ist wie ich, wird die Anleitung zur Kündigung des Apple Music Abonnements oder dem Stornieren des Probeabos vielleicht zu schätzen wissen. Bei mir ist der Schalter zur Verlängerung des Abos jetzt schon auf Aus. Weiterlesen...

Hola wird häufig und gerne eingesetzt, um Geo-Restriktionen diverser Inhalteanbieter wie zB Netflix zu umgehen. Man installiert die Erweiterung, wählt das Zielland aus und schon hat man vollen Zugriff auf das dortige Angebot. Was allerdings kaum jemand weiß: Sobald ein User Hola nutzt, stellt er dem Hola-Netzwerk seine eigene IP zur Verfügung. Weiterlesen...

Und noch ein kleines Skript für den geneigten LaunchBar-Nutzer, der sich für seine aktuelle IP-Adresse interessiert. Ich habe das unten angeführte AppleScript unter „check IP“ abgespeichert und kann mit genau dem Befehl bequem meine IP-Adresse anzeigen lassen und in die Zwischenablage kopieren (wer das Kopieren in die Zwischenablage nicht benötigt, sollte die Zeile „set the clipboard to theIP“ aus dem Skript entfernen. Weiterlesen...

Eigentlich habe ich Flickr vor zwei Jahren gänzlich abgeschrieben. Aber der neue Uploader und ein pragmatischer Zugang in puncto Design machen den Service wieder attraktiv. Man kann sagen, was man will, aber Flickr war eine Zeit lang das innovativste und interessanteste soziale Netzwerk, das es je gab; Facebook hat die Qualität der Interaktion, wie es sie auf Flickr gegeben hat, nie erreichen können. Weiterlesen...

CryptoParty

Die achtundzwanzigste CryptoParty fand nicht, wie sonst immer, am letzten Montag im Monat statt, sondern am Samstag vor Weihnachten. Sie sollte vor allem der Vorbereitung für den zum 31. Chaos Communication Congress dienen. Deshalb lag der Fokus auch auf dem Thema „Den eigenen Laptop absichern“: Festplattenverschlüsselung, sichern aller Anschlussmöglichkeiten, Deaktivieren der offenen/geteilten Services und Dienste, sicheres Verbinden mit dem Internet, etc. Weiterlesen...

CryptoParty

MacLemon präsentiert, diesmal angenehm kurzgefasst, die Rubrik „Was bisher geschah“. Meep erklärt die Begriffe HTTPS, die Funktion und Gefährdung durch Plugins, was Browser-AddOns (HTTPS Everywhere, Adblock Edge, Ghostery, BetterPrivacy, Certificate Patrol) sind und wie Cookies funktionieren. Sie erklärt, wie gute Passwörter erstellt werden (correct horse battery staple), übersieht dabei aber leider die Zeit und es ist plötzlich zwei Stunden später als gerade eben. Weiterlesen...

CryptoParty

Die vierundzwanzigste CryptoParty fand, wie fast immer, im Metalab statt. Das Thema war „Netzsperren und Zensur“, ein aktuelles Thema, da der Verein für Antipiraterie die größten Internet-Serviceprovider mit einer Klage zu Netzsperren zwingen wollte.

Nach einem sehr langen Rückblick „Was bisher geschah“ wurden individuelle Fragen beantwortet. Weiterlesen...

Gegen die ursprüngliche Intention arbeiten bringt nichts.

Bootstrap was created at Twitter as a tool for back-end developers to easily create interfaces for their applications. […] It was created so that developers could focus on back-end code and quickly iterate without having to worry about the front-end.

Weiterlesen...
CryptoParty

Nach dem traditionellen1 maclemonschen Rückblick auf die Security-Fails des Monats fand eine klassische CryptoParty statt. Menschen bildeten Gruppen, in denen über Browsersicherheit, GPG, Browserauswahl und ähnliche Themen gesprochen wurde. Ich selbst konnte meine Anleitung „Firefox datenschutzfreundlich konfigurieren“ vorstellen und bekam dafür nicht nur positives Feedback, sondern auch einen datenschutzrelevanten Hinweis in Bezug auf das Online-Zertifikatsstatus-Protokoll (OCSP). Weiterlesen...

Heute ist World Backup Day, der Tag an dem all jene angesprochen werden, die sich denken, dass eh nichts passieren wird und dann den Freunden von den Datenwiederherstellungsfirmen so viel Geld in den Rachen stopfen, wie 3-5 Jahre Backup kosten würden. Weiterlesen...

Eine Gegenüberstellung, was das Hochzüchten von Rassehunden in den letzten 100 Jahren verursacht hat. Ein Blick auf die Vergleichsbilder lohnt sich besonders, ebenso wie das Nachdenken über den letzten Absatz des Beitrags.

No dog breed has ever been improved by the capricious and arbitrary decision that a shorter/longer/flatter/bigger/smaller/curlier “whatever” is better.

Weiterlesen...
CryptoParty

CryptoParty #14 war ein Vortrag zum Thema „Cryptocalypse“, also die Aushebelung unsicherer, weil mathematisch nicht genügend komplexer Verschlüsselungsalgorithmen durch die NSA und andere Geheimdienste. An sich ein superfeiner Vortrag mit nicht wenig interessanter Diskussion im Anschluss, für mich jedoch insofern uninteressant, als dabei nichts neues bekannt wurde. Weiterlesen...

Jemand, der die individuelle Privatsphäre für ein überholtes Konzept hält und seinen Reichtum aus dem Verkauf persönlicher Daten an die Werbeindustrie generiert, kauft sich aus einem Bruchteil seines Gesamtvermögens Wohngebiet, um seine Privatsphäre zu schützen.

Zuckerberg reportedly took action after he learned that a developer wanted to purchase one of his neighbor’s homes and use the fact that Zuckerberg lived close by as a marketing tactic.

Weiterlesen...

Heute habe ich auf Facebook einen Eintrag von Adblock Plus gefunden, in dem ein Filter vorgestellt wird, mit dem man einige sehr nervige Beiträge (Empfehlungen, Entertainment-Seiten, etc.) blocken kann. Hier ist der Filter, der unter eigener Adblock Plus Filter hinzugefügt werden muss:

facebook.com##.ego_column.egoOrganicColumn

Zusammen mit den eigenen Filterregeln, mit denen man Tracking außerhalb der Domain facebook.com minimieren kann, ist das schon ein gutes Stück! Weiterlesen...

facebook_sponsored_das_campus

Und da ist auch schon der erste Freund in einem gesponserten Facebook-Beitrag aufgetaucht. Das erfolgreiche Facebook-Werbekonzept in Action. Sieht man nicht genau hin und übersieht das „Gesponsert“ in den Beitragsinformationen, so bleibt diese Werbung wenn überhaupt, dann als normaler Beitrag in Erinnerung. Weiterlesen...

Jeff Star baut die 3G Blacklist (die es mittlerweile schon als 6G beta gibt!), eine auf htaccess basierende „Firewall“ für Webanwendungen, im spezifischen Fall: WordPress.

Der verlinkte Artikel beschreibt die Entwicklung der 3G-Blacklist vom Analysieren der Server Attack Patterns und Query-String Exploits bishin zur finalen Präsentation der Liste. Weiterlesen...

Wenn die Anzahl der in WordPress einer Kategorie (einem Schlagwort oder einer benutzerdefinierten Taxonomie) zugeordneten Posts nicht stimmt, gibt es eine „einfache“ Lösung, die das Neuzählen der Posts auslöst:

  1. Neuen Post erstellen.
  2. allen Kategorien zuweisen.
  3. … veröffentlichen.

Menschen, die mit PHP arbeiten und keine Scheu davor haben, direkt einzugreifen, sollte die Suche nach wp_update_term_count_now() zufrieden stellen. Weiterlesen...

Wie man Gmail in Apple Mail dazu bringt, archivierte E-Mails auch tatsächlich in den dazugehörigen Gmail-Ordner zu verschieben.

Wer ein Gmail-Konto in Verbindung mit Apple Mail benützt, wird sich sicherlich schon gefragt haben, warum der Archivieren-Button die E-Mails nicht in „Alle Nachrichten“, sondern in ein neu erstelltes IMAP-Postfach (in Gmail ein „Label“) mit dem Namen „Archive“ verschiebt1. Weiterlesen...

Immer schon hat mich gestört, dass Apple Mail in E-Mails eingebettete Bilder – auch im Spam-Ordner – automatisch nachlädt. Durch das Setzen einer Option kann dem ein Ende bereitet, Spammern das Leben erschwert, der Datenverkehr gesenkt und der Schutz der Privatsphäre gestärkt werden. Weiterlesen...

Nur, falls sich in nächster Zeit hier optisch was ändern wird: Mir gefällt ausgesprochen gut, wozu mehr und mehr Websites bzw. Webdesigns tendieren. Große Schrift, einspaltiges Layout mit ausbrechenden Elementen. Kommentare, Reaktionen und ähnliche Beiträge in einem Seitenabschnitt zusammengefasst. Nachladende Bereiche. Weiterlesen...

CryptoParty

Eine ungewöhnliche CryptoParty. Pepi eröffnete die CryptoParty mit einer kurzen Vorstellung und einem Impulsreferat zum Thema Tor. Anschließend gab es eine zehnminütige Pause. Die Pause hörte aber eigentlich nie auf, sondern ging in Diskussionen und Gespräche über, die in Kleinstgruppen geführt wurden. Weiterlesen...

requestpolicy-1password

Das Firefox Add-On RequestPolicy ist wahrscheinlich das gründlichste Blockadetool, das jemals für einen Browser geschrieben wurde. Es ist, meiner Meinung nach, nicht nur etwas zu gründlich fürs alltägliche Arbeiten online (doch dazu später in einem momentan entstehenden Privacy-Artikel), es blockiert standardmäßig auch die 1Password-Erweiterung im Browser. Weiterlesen...

Ich habe schon vor einiger Zeit darüber berichtet, dass ein gänzlich sauberes Abmelden bei Facebook nicht wirklich möglich ist. Facebook verfolgt Benutzer, ebenso wie Google und andere Trackingdienste, weit über die eigene Domain hinaus. Dieses Thema ist auch auf Hackernews aufgekommen, wo prompt einige Filterregeln für die Erweiterung Adblock Plus konstruiert wurden, die Facebooks Machenschaften nur auf der Domain facebook.com erlauben, anderswo aber verbieten. Weiterlesen...

Time Machine starten, dann Umschalt + CMD + G und im Popup eingeben ~/Library. (Das Symbol „~“ erhält man durch Drücken der Tasten alt + n.)

Das funktioniert übrigens auch außerhalb von Time Machine-Backups. In jedem Systemdialogfenster kann man mittels ⇧ + ⌘ + G zum ~/Library-Ordner gelangen. Weiterlesen...

Man nennt das (von xkcd wie immer hervorragend dargestellte) Prinzip auch Rubber-Hose Kryptanalyse, die ursprünglich wie folgt beschrieben wurde:

You still don’t get The Master Plan, unless you resort to the rubber-hose technique of cryptanalysis. (in which a rubber hose is applied forcefully and frequently to the soles of the feet until the key to the cryptosystem is discovered, a process that can take a surprisingly short time and is quite computationally inexpensive).

Weiterlesen...

Suchfelder praktisch aller Websites kann man mit Firefox oder Chrome direkt aus der Adresszeile heraus benutzen. Und das geht heute viel einfacher als früher!

  1. Klick mit der rechten Maustaste ins Suchfeld.
  2. Im Kontextmenü den Menüpunkt „Ein Schlüsselwort für diese Suche hinzufügen…“ (Firefox) oder „Als Suchmaschine hinzufügen…“ (Chrome) auswählen.
Weiterlesen...

Heute ist wieder einer dieser Tage, an dem ich zwei Artikel mit dem Tag „Klo“ veröffentliche.

Weiterlesen...

Gerade jetzt gibt es mit dem neuen – und ich muss sagen: beeindruckenden – outlook.com die Chance, die alte, ewig nicht mehr verwendete, aus der Steinzeit des Internet hervorgeholte hotmail.com oder live.at-Adresse nicht nur mit einem Alias auszustatten, sondern gänzlich (auf eine outlook.com-Adresse) umzubenennen! Weiterlesen...

Ich habe mir zwei 4GB-RAM-Riegel gekauft (Parallels, auf dich blicke ich!). Und die mussten getestet werden.

  1. Memtest herunterladen und installieren.
  2. Mac in den „Single User Mode“ starten. (Beim Starten CMD+S gedrückt halten.)
  3. In der Eingabe den Befehl memtest all 3 eingeben.
Weiterlesen...

Nach der Eingabemaske jetzt auch noch Newsreader, Reblog und Statistiken: WordPress.com jetzt mehr wie Tumblr1.

  • Die Standardansicht bei Tumblr ist eine Art Newsreader, in dem man seine abonnierten Tumblelogs ansehen kann. WordPress.com hat nun ebenfalls eine Art Dashboard mit integriertem Newsreader verpasst bekommen, wobei dieser Reader nicht nur auf WordPress.com gehostete Blogs anzeigt, sondern auch extern gehostete, sofern sie über einen Newsfeed verfügen.
Weiterlesen...

Flickr ist tot, daran können wir uns alle schon einmal gewöhnen. Wenn Yahoo! nicht einmal kurz vor Weihnachten irgendwelche neuen Funktionen, Verbesserungen oder, ja, irgendwas auf Flickr erneuert, dann kann das nur bedeuten, dass der Konzern kein Interesse mehr am Forterhalt des Services hat. Weiterlesen...

Was bringt das „strengste“ Tabakgesetz, wenn es schlichtweg ignoriert wird? Heute im Diwan in der Märzstraße zog der Rauch aus dem Raucherbereich in den durch eine Glaswand mit Türe getrennten Nichtraucherbereich. Da die Türe immer offen steht, bat ich den Kellner, die Türe zu schließen, um vor dem Rauch geschützt zu sein. Weiterlesen...

Beeindruckend, was man auf 24m² alles tun kann, wenn man bereit ist, seine Möbel „on demand“ her und wieder weg zu räumen. Der Besitzer der Wohnung, die übrigens vorher ein Taubenhaus war, hat sich die Idee zur On-Demand-Umsetzung aus den innenarchitektonischen Lösungen auf Booten und den geraden Linien japanischer Architektur geholt. Weiterlesen...

Obwohl der Screenshot dieser Dialogbox vom Hersteller von SuperDuper! auf Twitter gepostet und mit „You simply closed the lid of your Mac, and we have lost all your data. Have a nice day!“ übersetzt wurde, sollte jedem allein die Möglichkeit einer solchen Mitteilung zu denken geben. Weiterlesen...

FF-Ligatur in Firefox 7.0.1

Ist das schon jemandem aufgefallen? In Firefox 7.0.1 werden ff-, fi-, fl- und Kombinationen als Ligaturen dargestellt. Der Kaffee in „Guter Kaffee in Wien“ sieht also auch gut aus!

(Im Bild habe ich Chrome 14.0.835.202 links und Firefox 7.0.1 rechts dargestellt…) Weiterlesen...

Heute wurde ich von Facebook mit einem „Walk-through“ zu den neuen Datenschutz- und Filterfunktionen begrüßt. Damit hat Facebook endgültig die meisten Funktionen von Google+ übernommen. Egal, wie man zu den beiden steht, es ist auf jeden Fall spannend zu beobachten, wie sich der Wettkampf der beiden Web-Supermächte entwickeln wird. Weiterlesen...

Die Futurezone berichtet über die rechtlich gar nicht so einwandfreie Praktik des Hochladens von Kinderfotos auf Facebook. Und ja, ihr Mütter und Väter da draußen: Auch wenn sie noch so süß sind, uns interessieren eure Kinder nicht!

Besonders beliebt scheint bei jungen Müttern zu sein, an ihrer selbst statt Aufnahmen ihrer Babys als Profilfoto zu wählen.

Weiterlesen...

Aus gegebenem Anlass und weil dieses Comic es einfach so gut trifft!

(Die Quelle erschließt sich mir nicht, ich konnte sie auch nicht finden. Hinweise werden gerne angenommen.) Weiterlesen...

Viele Netzbeobachter sehen die Zukunft des Internet in „Walled Gardens“, also in Form von Subsystemen des Web, die Inhalte in an ein bestimmtes Format gebundener Form verfügbar machen. Fürs eBook braucht man Amazons Kindle; für Apps benötigt man Apples iPhone oder das iPad; um Inhalte hochladen zu können, benötigt man ein Facebook-Konto. Weiterlesen...

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!