Don’t be Italy

Yuri Vishnevsky hat ein interaktives Tool gebaut („Don’t be Italy„), mit dem man den Verlauf der Coronavirus-Infektion in einigen Städten und Ländern simulieren kann – unter zwei unterschiedlichen Bedingungen:

  1. Level „Italien“: schwache und zu späte Quarantänemaßnahmen mit enorm wachsenden Infektionsraten.
Weiterlesen

The Atlantic im neuen Look

The Atlantic, Redesign 2019

The Atlantic wurde einem Redesign unterzogen und eines ist, wenn man sich die Kompromisse in der Desktopversion ansieht, mehr als klar: mobile first. Das sollte allen, die an einem Relaunch oder einem Redesign ihrer Onlineangebote arbeiten, ein sehr deutlicher Hinweis sein und Personen, die gestalterisch tätig sind, ermahnen, ihre Photoshop-, InDesign- oder Sketch-Fenster auf ihren 27-Zoll großen Bildschirmen sehr, sehr schmal zu ziehen: Die Desktopansicht ist, zumindest kann ich das aus meinen Statistiken sagen, nur noch für etwas unter ein Fünftel aller Besuche relevant. Weiterlesen

Nachricht, E-Mail, DM… Telefonat

Präferierte Kommunikationswege gereiht: Nachrichten, E-Mails, DMs. Ganz am Schluss dann das Telefonat.

Und ergänzend dazu: Nichts, absolut nichts ist nervtötender als E-Mails, die von Anrufen begleitet werden, in denen es darum geht, dass man mir erklärt, mir gerade ein E-Mail geschickt zu haben. Oder andersrum: Anrufe, die E-Mails ankündigen. Weiterlesen

PC-Support über die Feiertage

Schematische Darstellung: Support und Kompetenz

Hier die Schlägt-alles-Grafik von Daniel Stori für alle, die online arbeiten und über die Feiertage mit dem Problem konfrontiert sind, Support auf alten Rechnern leisten zu müssen. – Ich bin allerdings gespannt, wie lange diese Grafik noch gültig sein wird, denn die Zeiten von Windows XP sind definitiv vorbei, Drucker sind – zumindest in meinem Umfeld – eher mehr die Ausnahme als die Regel, und anstelle von Fragen zum PC, sofern es überhaupt noch einen gibt, benötigen die lieben Verwandten eigentlich nur noch Support mit der Konfiguration und diversen Einstellungen von Tablet und Smartphone.

Nineteen Eighty Five-Theme

Screenshot Nineteen Eighty Five Child-Theme

Nineteen Eighty Five, ein Child-Theme im NES-Look für das neue WordPress 5.0 Twenty Nineteen-Theme ist pures Gold. Es wurde auf Basis des – meine Güte, ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt – NES.CSS-Projekts erstellt. Und alle, die jetzt einen Blog aufsetzen, sollten es ungefragt einsetzen. Weiterlesen

Gewollt falsche Benachrichtigungen auf Facebook

Was fällt uns auf dem Screenshot dieser Facebook-Seite1 auf? Ja, die Gesichtserkennung, die Facebook uns allen im Rahmen der DSGVO unterjubeln will, ist auf dem Zustimmungsformular vorhanden. Und ja, auch sonstige Nutzungsbedingungen. Doch das Auge ist durch ein kleines Detail im Design dieser Seite abgelenkt. Weiterlesen

Hochzeitsfoto

Hochzeitsfoto - Copyright by James Day

Es gibt die üblichen, dämlichen Hochzeitsfotos, bei denen sich wirklich jeder und jede fragt, ob es wirklich notwendig ist so zu tun als ob. Und dann gibt es James Day, der dieses Hochzeitsfoto des Paares Roslyn und Adrian geschossen hat. Weiterlesen

Wenn IoT-Devices Warnhinweise wie Zigarettenpäckchen hätten

Würden wir IoT-Devices bedenkenlos einkaufen, wenn sie mit ähnlichen Warnhinweisen ausgestattet wären wie Zigarettenpäckchen? Troy Hunt hat einige solche Warnhinweise gebastelt, die auf echten, in letzter Zeit aufgetretenen Fällen basieren. Besonders beim Spielzeug wundert es mich nach wie vor, dass es keine schärferen Regeln gibt.

Dropbox, redesigned

Screenshot Dropbox-Website

Dropbox, der Onlinespeicherservice, der bis dato durch Zurückhaltung und die implizite Maxime it just works aufgefallen ist, will nun auch anders auffallen und hat sein Logo und die Website einem Redesign unterzogen.

Screenshot Dropbox-Logos

Wie es dazu gekommen ist und was die Idee hinter dem bunten Design ist, hat Dropbox auf einer Microsite – dropbox.design Weiterlesen