2 Minuten und 14 Sekunden von auf Instagram gefundenen Reiseklischees. Als ob Reisen das Erledigen des Auftrags zu solchen Bildern wäre. Dazu Oliver Kmia, der das Video erstellt hat:

I came up with this idea last year while traveling in Roma.

Weiterlesen...

Multiplikation ist wiederholte Addition, Division wiederholte Subtraktion. Null kann unendlich oft subtrahiert werden und wir kommen noch immer zu keiner Lösung; das ist das Problem. – Und ich stelle abermals entsetzt fest, dass ich mir den Ausschnitt einer Mathematikstunde in meiner Freizeit angesehen habe und dass es mich interessiert hat, was hier vorgetragen wurde. Weiterlesen...

Ein Snowboarder gleitet durch einen Wald, im Hintergrund Claude Debussy’s Clair de Lune. Im Gegensatz zu den sonst hier geposteten Videos ist dieses entspannend und beruhigend zugleich. Vollbild, Kopfhörer und TGIF. Weiterlesen...

Der „Monolog des Algorithmus“ der Panoptykon Foundation ist ein schauriger Einblick in die Verarbeitung eines Bruchteils der Daten, die Facebook nutzt, um seine Userinnen und User in Profit umzuwandeln. Die Frage „Welches Smartphone schläft neben welchem Smartphone?“ macht schon deutlich, wie aus ein paar wenigen Abstraktionen (Besitzer/Besitzerin des Smartphones + Geodaten = Beziehung) Facebook bereits auf konkrete Lebensumstände schließen kann. Weiterlesen...

Die Firma Skin Motion bietet an, Audioaufnahmen in Grafiken von Audiowellen umzuwandeln, die anschließend tätowiert werden können. Diese Tattoos können mittels einer speziellen App dann wieder „abgespielt“ werden. Im Promovideo wird dieser Moment mit einem „I love you“ und den ersten Lauten eines Babys dargestellt. Weiterlesen...

Erica Ash erklärt die vielfache Bedeutung des Wortes Bitch (und demonstriert dabei auch gleich die zugehörige Intonation und Mimik): „To most people, ‚bitch‘ is just a bad word. It is actually one of the most communicative words in the English language. Weiterlesen...

Doch noch ein WTF-Moment kurz vor Jahresende. In „Mortal Engines“, also der Buchvorlage des Autors Philip Reeve, geht es laut Wikipedia um Städte, die auf gigantischen Motoren montiert sind und „zum Überleben über die Erde auf der Suche nach Rohstoffen“ fahren. Weiterlesen...

Was der ehemalige Facebook-Vizepräsident für das Wachstum der Nutzerbasis, Chamath Palihapitiya, da sagt, ist heftiger Tobak, aber keinesfalls neu. Vor allem gefällt mir seine Warnung an diejenigen, die sich vom Einfluss sozialer Medien nicht beeinflusst sehen:

Your behaviors—you don’t realize it but you are being programmed.

Weiterlesen...

Es gibt so dermaßen viele Faktoren, die unser Denken beeinflussen, dass „selbständiges Denken“ plötzlich gar nicht mehr so selbständig und unabhängig erscheint. Wenn die Temperatur die Wahrnehmung und die Farbe die Kreativität beeinflusst – und zwar ohne, dass wir das bemerken! Weiterlesen...

Ein junge Frau spendet Eizellen, die erfolgreich zur Einleitung einer Schwangerschaft angewendet werden können. Daraufhin verdoppelt sich der Preis für ihre Eizellen. Sie spendet zwei weitere Male. Knapp zehn Jahre später stirbt die nun 29-jährige an Dickdarmkrebs. Weiterlesen...

Der Trailer zu Alex Garlands neuem Film „Annihilation“ ist online. Ich weiß nicht, was ich da noch dazu sagen muss. Alex Garland ist der Autor der Romans „The Beach“, Drehbuchautor von „28 Days Later“ und Regisseur von „Ex Machina“. Weiterlesen...

Beim gestrigen Apple-Event wurde, neben vielen anderen, die hier eingebettete Werbung für die neue Apple Watch gezeigt. Apple Watches verfügen nun über eine eigene SIM und werden damit zum vollwertigen, vom iPhone unabhängigen Mobiltelefon. Apple hat dieser Funktion den Slogan „The Freedom of Cellular“ verpasst. Weiterlesen...

Cathy O’Neil über den Marketing-Trick „Algorithmus“ und seine falschen Versprechungen, objektive und neutrale Ergebnisse zu liefern.

Algorithms are opinions embedded in code. It’s really different from what you think most people think of algorithms. They think algorithms are objective and true and scientific.

Weiterlesen...

Die Geschichte der Rettung des Superschweins „Okja“, das von einem multinationalen Lebensmittelkonzern mittels Gentechnik zur Fleischerzeugung optimiert wurde, von der jungen Koreanerin Mija aber als liebevolles Haustier und verspielte Freundin wahrgenommen wird, kann man dem Trailer leicht entnehmen. Weiterlesen...

Die „Beijing Silvermine“ ist ein aus weggeworfenen Negativen erstelltes Fotoarchiv des französischen Künstlers Thomas Sauvin. Es zeigt die Geschichte der Zeit nach der Kulturrevolution bis zum Aufstieg der digitalen Fotografie, fotografiert von den Einwohnern der Stadt selbst: Familien- und Gruppenfotos, Fotos vom Badeurlaub oder vom Wandern, Fotos, die von und vor Sehenswürdigkeiten gemacht wurden, und so weiter. Weiterlesen...

AWAKEN ist ein Dokumentarfilm von Tom Lowe über das Verhältnis der Menschheit zu Technologie und Natur. Weder über den Film noch über Tom Lowe weiß ich irgendwas, vielleicht hilft ja die Website awaken.film. Der Trailer ist allerdings an imposanten Bildern kaum zu überbieten. Weiterlesen...

Mittlerweile sollte jeder Leserin und jedem Leser dieser Site klar sein, dass ich vom Soundtrack zu Game of Thrones begeistert bin. Auch wenn ich diese Smooth Jazz-Version des Intro-Themes nicht ganz gelungen finde – sie ist ein bissl fad -, so ist sie dennoch angenehme Hintergrundmusik zu fast jeder Tätigkeit, der man in den nächsten 5 Minuten und 22 Sekunden nachgehen will. Weiterlesen...

In diesem Video wird anhand der Sortierung einer Buchlieferung von 1.280 Büchern an eine Bibliothek dargestellt, wie die 3 Sortieralgorithmen Bubble Sort, Insertion Sort und Quick Sort funktionieren. Die Aufgabe: Der Bibliothekar soll 1.280 Bücher so rasch als möglich alphabetisch sortieren. Weiterlesen...

David Lewandowski, der die Screens, User Interfaces und visuellen Effekte in Oblivion und TRON: Legacy gestaltet hat, ist der Künstler, der auch für die bizarren Videos verantwortlich ist, in denen sich schaurige CGI-Menschen wild herumwirbelnd von A nach B bewegen. Weiterlesen...

Wir sind uns alle einig, dass der Soundtrack zu Game of Thrones, vor allem das Intro, einer der besten Aspekte der Serie ist. Der Komponist hinter dem Score der Serie, Ramin Djawadi, erklärt in diesem kurzen Video seinen Zugang und macht an einem Beispiel klar, wie präzise sein Einsatz von Instrumenten auf den Handlungsverlauf der Serie abgestimmt ist. Weiterlesen...

Netzkultur in Reinform. Und ich hatte keine Ahnung.

The most fearless animal in all of the animal kingdom. It really doesn’t give a shit. If it’s hungry, it’s hungr.. eew what’s that in it’s mouth? […] Snake’s up in the tree.

Weiterlesen...

Obwohl die Demo nicht ganz gelungen ist, weil die Unterschiede der Resultate im Video nicht gut genug erkennbar sind und der Amateur offensichtlich gehörig Talent ins Spiel gebracht hat, so bestätigen die Ergebnisse trotzdem, was allen, die sich auch nur ein wenig mit dem Thema Fotografie beschäftigen, klar sein sollte: Das Equipment zählt, aber weit weniger als angenommen. Weiterlesen...

Dirty Dancing wurde mit Abigail Breslin (Little Miss Sunshine) und Colt Prattes (Wer? Colt Prattes. Kenn ich nicht. Ich auch nicht.) neu verfilmt. Alles, was ich an Ausschnitten dieses Films gesehen habe, ist peinlich, furchtbar oder, noch häufiger, beides gleichzeitig. Weiterlesen...

Nahezu jedes Facebook-Video ist eine Kopie dessen, was noch vor 10 Jahren die per Mail versendeten, „lustigen“ PowerPoint-Präsentationen waren: Crap. Es hat sich nichts geändert, außer, dass Zuckerberg dran verdient. (Und dennoch ist die Tatsache, dass so viele Videos bei Facebook hochgeladen werden, relevant.) Weiterlesen...

Die polnisch-österreichische Schauspielerin Ewa Placzynska, die zwischen Warschau, Wien und Toronto pendelt und schon mal über den Leberkas Pepi bloggt, erklärt, wie das wienerische Wort „Oida“ alles und nichts, Himmel und Erde, Universum und Kaffeesatz, Leben und Tod sein kann. Weiterlesen...

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!