Der intellektuelle Prolet 5

Es begab sich, dass ich in meiner postmasturbatorischen Agonie durch die Stadt schlich, mit wundem Hals und wehem Fuß, ja, verdammt, meine Füße haben verdammt geschmerzt, aber das war mir eigentlich scheißegal, weil der Hintern meiner Sitznachbarin im DAI nämlich ganz vorzüglich war, ja, wirklich, und deshalb hab ich den ganzen verfickten Tag schlussendlich auch ertragen können; meine Angina ist auch weg, was mich irgendwie freut, jetzt kann ich den Vodka wenigstens so richtig genießen… Was gibts Neues im Kaff namens Wien? Irgendwas Weltbewegendes?

Ach ja, noch was vergessen: Das Wetter war heute ausgezeichnet, so wie die Titten der Kellnerin in dem kleinen Hindu-Café in Trastevere…

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Wo niemand klickt