Irgendwer hat irgendwann das schönste Horoskop für Schützen auf Twitter abfotografiert. Ich will das allen Schützen nicht vorenthalten.

Wenn du bereit wärst, die Augen aufzumachen und genau hinzuschauen, dann würdest du erkennen, dass du vor den Trümmern deines Lebens stehst.

Weiterlesen

The tech companies’ innovation rhetoric effectively blinded users and lawmakers for many years. Facebook and Google were regarded as innovative companies that sometimes made dreadful mistakes at the expense of our privacy. Since then the picture has sharpened.

Weiterlesen

Wir hatten schon lange keine Pixel Art mehr hier, daher hier Waneellas „N-19“. Ich will ja beim Browsen in meinem Archiv in ein paar Jahren auch beim Betrachten des 19. November 2019 noch positiv überrascht werden.

Blot

Erinnert sich noch jemand an Calepin und Scriptogr.am? Nahezu ident mit der Idee von damals ist nun Blot unter der Domain blot.im: Man legt eine txt, md, png, jpeg, gif, docx, odt, webloc, url oder html-Datei in einen Dropbox-Ordner und Blot generiert daraus Blogposts. Blot kostet $3/Monat.

Es macht schon Spaß, hin und wieder auf Facebook zu schauen und festzustellen, wie verkrampft dort versucht wird, meine Aufmerksamkeit auf Nichtigkeiten zu lenken. Aber das denke ich mir mittlerweile bei mehr als nur Facebook, was vielleicht zu ein paar Auszweigungen dieser, nun ja, ich nenne sie mal so: Artikelserie führen könnte. Weiterlesen

The Atlantic, Redesign 2019

The Atlantic wurde einem Redesign unterzogen und eines ist, wenn man sich die Kompromisse in der Desktopversion ansieht, mehr als klar: mobile first. Das sollte allen, die an einem Relaunch oder einem Redesign ihrer Onlineangebote arbeiten, ein sehr deutlicher Hinweis sein und Personen, die gestalterisch tätig sind, ermahnen, ihre Photoshop-, InDesign- oder Sketch-Fenster auf ihren 27-Zoll großen Bildschirmen sehr, sehr schmal zu ziehen: Die Desktopansicht ist, zumindest kann ich das aus meinen Statistiken sagen, nur noch für etwas unter ein Fünftel aller Besuche relevant. Weiterlesen

Daniel Miessler hat einen kurzen Beitrag geschrieben, in dem er auf ein paar grundlegende Punkte hinweist, die man berücksichtigen sollte, wenn man mit dem Bloggen anfangen will. Ich unterschreibe alles, was in dem Artikel steht, nur diese Punkte nicht:

Get your domain from Google or Cloudflare.

Weiterlesen

Google kauft FitBit

Und Wolfie Christl hat das wichtigste Zitat zum 2,1 Milliarden USD teuren Kauf gefunden: Google will die durch FitBit gesammelten Gesundheitsdaten niemals sofern möglich, eher nicht für die Personalisierung von Werbung nutzen. (Die Formatierung in diesem Blogpost ist wichtiger als der geschriebene Inhalt in Form von Worten.)

Siva Vaidhyanathan hat im Guardian einen bissigen Kommentar zur Rede Mark Zuckerbergs an der Universität Georgetown geschrieben. Zuckerbergs Verständnis von freier Meinungsäußerung sei überkommen und man merke in seiner Rede durchgängig, dass es ihm an Bildung fehlt:

Zuckerberg outlined a facile and incomplete history of the expansion of legal speech in the United States, misapplied it to his own global, private company […], and offered the shallowest of platitudes about the value of two of his favorite phrases, “giving more people a voice” and “bringing people together”.

Weiterlesen

Da haben sich die Damen und Herren des Gota Coffee schon eine feine Sache ausgedacht: Zum Tag des Kaffees, also am 1. Oktober, konnte man, mit einem Sammelpass ausgestattet, 14 an dieser Aktion teilnehmende Coffeeshops in Wien besuchen und dabei Stempel sammeln. Weiterlesen

1Password Watchtower

1Password mit integriertem Watchtower ist halt schon fein: Gerade eben wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass mein Passwort kompromittiert sein könnte, habe es mit 2 Klicks geändert, die 1Password-Datenbank hat sich aktualisiert, Sache erledigt. Sicherheit in 20 Sekunden.

Hach, good times von GeoCities, MySpace und so weiter. Doch dieses Internet verschwindet allmählich. Schade, eigentlich. (Und ja, im Video kommentiert jemand die „Sauberkeit“ des heutigen Internets. Er hat recht, das ist alles viel zu „clean“.)

Freunde des Dark-Mode auf Desktop, Tablet und Smartphone, merkt auf! mkln.org wird euch nunmehr ebenso dunkel begegnen, ganz wie ihr es wünscht.