Reingelegt. Und dann wird’s ungut!

Ein Schüler stellt sich online als attraktive Schülerin dar, flirtet mit Klassenkameraden und bringt sie dazu, ihm Nacktbilder von sich zu schicken. Was aber danach geschieht, wird ihn für lange Zeit ins Gefängnis bringen.

In the beginning, when Kayla and Emily asked these boys for naked pictures, the majority of them thought little of saying yes. This exchange was within the range of what kids—lots of kids—consider normal. Online, a boy chats with a girl he’s never met. Pants go down. Pictures are sent. And a chain of unpredictable, unknowable consequences is set in motion.

Was mich immer wieder fasziniert? Erstens, wie blöd man sein kann und zweitens, wie leicht alle natürlichen Hemmschwellen online ausgehebelt werden können. Dass praktisch zeitgleich mit der Veröffentlichung dieses Artikels im Facebook-Blog ein Eintrag mit dem Titel „How to Bullyproof Yourself on Facebook“ erscheint, soll nicht weiter verwundern, dass so ein Eintrag überhaupt nötig ist, sehr wohl!