Posterous Spaces

Nicht schlecht, was Posterous hier aufgezogen hat. Während Tumblr scheinbar unbeirrt den Weg einer Micro-Blogging-Engine geht, hat sich Posterous (endlich!) zu einer Änderung entschlossen: Der Service vermischt nun die Vorteile des Microbloggings mit denen von statusbasierenden Diensten wie Facebook oder Google+. Bei Posterous nennt man das „Spaces“.