CryptoParty #15: Metadaten

CryptoParty

Was sind Metadaten? Wobei entstehen sie? Wie kann man sie abgreifen? Und warum ist Wien fast schon ein Knotenpunkt, um Daten abzugreifen? Warum ist das SafeHarbor-Abkommen „lustig, um Leute zu beschwichtigen“, sonst aber wertlos? Was bedeutet es, wenn die Infrastruktur, die Endgeräte, die Implementationen (zB schwache Zufallszahlen, veraltete Algorithmen, Backdoors) kompromittiert sind? Wie und wieso hilft Verschlüsselung? (Und warum hilft Verschlüsselung kaum gegen das Anfallen von Metadaten?) Vor allem aber, wie hängt das alles mit der österreichischen Vorratsdatenspeicherung zusammen und warum wird letztere – obwohl prinzipiell auch aufs Speichern von Metadaten ausgerichtet – nie in Zusammenhang mit den durch die Snowden-Enthüllungen bekannt gewordenen Abhör- und Spionageaktionen der großen Geheimdienste genannt?

Wie man sich dagegen schützen kann? IPSec, OpenVPN, PGP, GnuPG, OTR, Forward Secrecy, SSLTest (zur Selbst- und Fremdprüfung), sowie OpSec. Jede Person, die hier regelmäßig mitliest, kennt all die Begriffe. Alle anderen sollten nun endlich eine der zahlreichen CryptoPartys besuchen.