Wir lesen die neuen Facebook-Datenrichtlinien

Wer allein den ersten Abschnitt – „Welche Arten an Informationen sammeln wir?“ – gelesen hat und nicht sofort daran denkt, Facebook zu verlassen, dem ist nicht zu helfen. Ein paar Highlights aus den neuen Datenrichtlinien (stark gekürzt und zusammengefasst):

Wir sammeln Informationen über die Personen und Gruppen, mit denen du verbunden bist, und darüber, wie du mit ihnen interagierst, wie beispielsweise diejenigen Personen, mit denen du am meisten kommunizierst, oder die Gruppen, mit denen du gern etwas teilst. […] Wir können die Informationen, die wir von deinen unterschiedlichen Geräten sammeln, miteinander in Verbindung bringen [zum Beispiel] Batterie- und Signalstärke sowie Gerätekennungen […] Gerätestandorte, einschließlich spezieller geografischer Orte, beispielsweise über GPS […] Verbindungsinformationen, wie Name deines Mobilfunk- oder Internetdienstanbieters […] Handynummer und IP-Adresse. […] Wir sammeln Informationen, wenn du Webseiten und Apps Dritter besuchst, die unsere Dienste nutzen (z. B. wenn sie unsere „Gefällt mir“-Schaltfläche […] nutzen). Dazu zählen auch Informationen über die von dir besuchten Webseiten und Apps […] sowie Informationen, die der Entwickler oder Herausgeber der App oder Webseite dir bzw. uns zur Verfügung stellt.

Das also ein Auszug. Wirkt es da nicht wie Hohn, dass Facebook seine Datenschutz-Grundlagen-Seite mit „Du hast es in der Hand“ betitelt?

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!