Bilder nur, wenn nötig

Tyler Cowen regt sich über Websites auf, die Bilder lediglich als Zierelemente verwenden.

Every article, every web page, seems to be a little nest of crummy, boring, slow to load photos. Some photos are very good, but most of the time there is nothing to see, nothing to look at, just more distractions paraded in front of the eyes.

Zurecht. Und man füge der substantiellen Kritik noch Video, Töne und Geräusche, eingebettete Schriftarten, den Parallax-Effekt, bildschirmbreite Headerbilder, Verschiebungseffekte, das Umleiten des Scrollens und andere Spielereien hinzu. Alles Effekte, die letztlich nur das imitieren, was Flash einst groß machte.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!