Plague Inc. The Cure

Für Plague Inc, ein für die Coronapandemie wirklich, nun ja, „passendes“ Spiel (mit, das nur nebenbei, einem eindrucksvollen Soundtrack), gibt es seit ein paar Tagen eine das Spiel auf den Kopf stellende Erweiterung. In Plague Inc: The Cure ist es nicht mehr das Ziel, die Menschheit zu vernichten, sondern es soll der Versuch unternommen werden, sie zu heilen.

Trailer zu Plague Inc. – allerdings dem Original-Spiel

Nicht nur ist die Erweiterung solange kostenlos spielbar, solange COVID-19 nicht unter Kontrolle ist, sie ist auch deswegen besonders, da Ndemic Creations mit den Wissenschaftlern und Strategen der CEPI (Coalition for Epidemic Preparedness Innovations) zusammengearbeitet und grundlegende Konzepte der Pandemiebekämpfung in der Erweiterung implementiert hat.

The makers of Plague Inc: The Cure aim to raise awareness of the tools and the challenges that must be overcome to rapidly and effectively respond to outbreaks of emerging pathogens. […] Plague Inc: The Cure has to simplify a number of really complex concepts, like the steps involved in scientific research for new medicines or the speed with which interventions like national lockdowns can actually be implemented. However, the game captures the importance of one of the most critical tools we have to combat pandemic diseases: vaccines.

CEPI

Ich habe bereits ein paar Runden The Cure gespielt und bin beim ersten, leichten und voller medialer Überzeugungsgewalt angekündigten Mini-Lockdown bereits kläglich am Widerstand der Bevölkerung gescheitert. Es ist kein leichter Job, den man mit uns Menschen hat…


Sich die Website von Ndemic Creations etwas näher anzusehen, ist sicher nicht verkehrt, denn da gibt es, neben einigen sehr informativen Beiträgen und Links zur CDC, WHO und anderen Gesundheitsorganisationen, mit denen Ndemic Creations gearbeitet hat, einige zynische und interessante Beiträge, wie zum Beispiel die Ankündigung „Celebrate the US Elections with the Fake News Update“ oder, wenn man ein wenig in die Vergangenheit schaut, Beiträge wie „Statement on the current Coronavirus Outbreak in China“ (vom 23.1.2020) und, etwa einen Monat später „Statement on the Removal of Plague Inc. from the China App Store„.

Schreibe einen Kommentar