The Pelican Coffee Company

The Pelican Coffee Company vertritt einen durchwegs hochgesteckten Anspruch: Nur bester Kaffee wird zubereitet, nur beste Sandwiches und Kuchen/Torten verkauft.

Pelikangasse 4, 1090 Wien, Österreich

Kaffeemodul

In Boris Ortners und Valentin Freylers winzigem Laden in der Josefstädter Straße wird hervorragend Kaffee gemacht.

Kaffeemodul, Josefstädter Straße, Wien, Österreich

CaffèCouture

Einer der ältesten und besten Läden, wenn es um guten Kaffee in Wien geht, ist Georg Brannys und Veronika Markeovas CaffèCouture.

Garnisongasse 18, 1090 Wien, Österreich

CaffèCouture

Einer der ältesten und besten Läden, wenn es um guten Kaffee in Wien geht, ist Georg Brannys und Veronika Markeovas CaffèCouture.

Freyung 2, 1010 Wien, Österreich

GOTA Coffee Experts

Auf Höhe des Schwendermarkts, keine 5 Gehminuten vom technischen Museum entfernt, ist aus einem kleinen Laden, in dem Specialty Coffee ausgeschenkt wurde und man froh war, wenn man auf der Kiste hinter der Eingangstür sitzen konnte, ein Lokal geworden, das mit 25 Sitzplätzen aufwartet und, durch die Kombination mit einem Blumenladen ("Mira Flores"), wohl das schönste Interieur der Stadt zu bieten hat.

Mariahilfer Str. 192, 1150 Wien, u00d6sterreich

People On Caffeine (POC)

In Robert Grubers POC („People On Caffeine“) wird nach allen Regeln der Kunst Kaffee gemacht.

Schlösselgasse 21, 1080 Wien, Österreich

Balthasar Kaffee Bar

Otto Bayer hat ein gemütliches Lokal mit einem ambitionierten Coffeeshop verbunden.

Praterstraße 38, 1020 Wien, Österreich

Carl Ludwig Cafe

Gegenüber der Kaffeefabrik bringt das Carl Ludwig Kaffee Hoffnung in den vierten Bezirk.

Favoritenstraße 7, 1040 Wien, Österreich

Jonas Reindl Coffee Roasters

"Eh ganz gut, trotzdem immer irgendwie knapp daneben", habe ich vor der letzten Aktualisierung des Eintrags hier als Einleitung stehen gehabt.

Wu00e4hringer Str. 2-4, 1090 Wien, u00d6sterreich

Jonas Reindl Coffee Roasters

"Eh ganz gut, trotzdem immer irgendwie knapp daneben", habe ich vor der letzten Aktualisierung des Eintrags hier als Einleitung stehen gehabt.

Westbahnstrau00dfe 13, 1070 Wien, u00d6sterreich

kaffemik

Das „mik“ ist meines Wissens nach der einzige Kaffeeladen, in dem nicht nur die Bohnensorte, sondern auch die Rösterei für die Ausschank des „Gaströsters“ oft gewechselt wird.

Zollergasse 5, 1070 Wien, Österreich

Cowome Vienna

Unerwartet freundliches Kaffeelokal inmitten einer Wohnwüste mit einer äußerst beachtlichen Auswahl an Kaffees, die hervorragend zubereitet und stylish serviert werden.

Bruno-Marek-Allee 19, 1020 Wien, Österreich

Dodo Coffee

Wirklich guter Kaffee, wenngleich etwas eingeschränkt: es gibt nur eine Sorte.

Lindengasse 51, 1070 Wien, u00d6sterreich

Wolfgang Coffee

Gianni Ciaccia hat inmitten einer Boutique eine Kaffeebar – Wolfgang Coffee – eingerichtet, in der man Kaffee der Rösterei Süssmund bekommt.

Zieglergasse 38, 1070 Wien, Österreich

CoffeePirates

Der wohl steilste Aufstieg in den letzten Jahren: Vom kleinen Liebhaberprojekt zu einem Lokal, das es locker mit Starbucks & Co.

Spitalgasse 17, 1090 Wien, u00d6sterreich

Bäckerei Öfferl

Ich hätte mir nicht vorgestellt, jemals eine Bäckerei in der Liste der besten Läden mit Specialty Coffee zu haben, aber die Bäckerei Öfferl in der Wollzeile 31 hat mich mit so dermaßen gutem Kaffee - es war ein selbst gerösteter El Salvador (von Maria Botto) - überrascht, dass ich schlicht und einfach nicht umhin komme, sie hier aufzunehmen.

Wollzeile 31, 1010 Wien, Österreich

J. Hornig Kaffeebar

Großes Lokal, markig und mit Röstmaschine im Eck eingerichtet, mit ganz gutem Kaffee.

Siebensterngasse 29, 1070 Wien, u00d6sterreich

Café Comet/Fürth Kaffee Vienna

Angeblich gut, mir schmeckt der Kaffee nicht und Fürth-Kaffees sind bei mir ein Garant für Magenschmerzen.

Kirchengasse 44, 1070 Wien, Österreich

Caffè a Casa

Viele sagen, Ilker Amurabens Kaffee schmecke gut.

Hoher Markt 8, 1010 Wien, Österreich

Caffè a Casa

Viele sagen, Ilker Amurabens Kaffee schmecke gut.

Servitengasse 4, A, 1090 Wien, Österreich

Caffè a Casa

Viele sagen, Ilker Amurabens Kaffee schmecke gut.

Wipplingerstraße 32, 1010 Wien, Österreich

Brass Monkey

Guter Kaffee zu picksüßen Cupcakes.

Gumpendorfer Str. 71, 1060 Wien, Österreich

Brass Monkey

Guter Kaffee zu picksüßen Cupcakes.

Erdberger Lände 26 / 1/1B, 1030 Wien, Österreich

Aggys Third Wave Coffee

Hervorragende Beratung, ganz guter Kaffee.

Felderstraße 6-8, 1010 Wien, Österreich

Kaffeefabrik

Ich habe keine Ahnung, was mit der Kaffeefabrik passiert ist.

Kaffeefabrik, Favoritenstrau00dfe, Wien, u00d6sterreich

Kaffeefabrik

Ich habe keine Ahnung, was mit der Kaffeefabrik passiert ist.

kaffeefabrik mariahilf, Otto-Bauer-Gasse, Wien, Österreich

Fenster Cafe

Sascha Iamkovyi schlägt sie alle, wenn es ums kleinste Cafe Wiens geht: Gerade mal ein Fenster samt Fensterbrett wird hier gekonnt bedient.

Fleischmarkt 9, 1010 Wien, Österreich

Kaffeeküche

Guter Coffee-to-Go, leider mit den Jahreszeiten in der Zubereitungsqualität schwankend.

Schottentor Passage 8, 1010 Wien, Österreich

Akrap Coffee

Auch nach einem neuerlichen Test im Jänner 2020 bleibe ich bei meiner Meinung: Mir schmeckt der Kaffee nicht.

Königsklostergasse 7, 1060 Wien, Österreich

Blaustern

Ganz passabler Frühstückskaffee, mehr aber auch schon nicht.

Döblinger Gürtel 2, 1190 Wien, Österreich

Unger und Klein im Hochhaus

Andraschko-Kaffee, mal gut mal weniger gut zubereitet.

Herrengasse 6-8, 1010 Wien, Österreich

Supersense

Nette Maschine, weniger netter Kaffee.

Praterstraße 70, 1020 Wien, Österreich

Wiener Rösthaus

Irgendwas mit Kaffee.

Tigergasse 33, 1080 Wien, Österreich

Wiener Rösthaus

Irgendwas mit Kaffee.

Prater 80/2, 1020 Wien, Österreich

El Café

Ja, es gibt einen eigenen Röster im Lokal und ja, das Logo ist schön.

Alserbachstraße 3, 1090 Wien, Österreich

SashaCoffee /Austria Campus

.

Walcherstraße 1a/24 Austria Campus 6, 1020 Wien, Österreich

Süssmund Kaffee

Immer fantastische Kaffees.

Zieglergasse 68/1, 1070 Wien, Österreich

Die Rösterin

Johanna Wechselbergers Rösterei.

Floridsdorfer Hauptstraße 31/8, 1210 Wien, Österreich

Guter Kaffee in Wien

Es gibt viele Listen zum Thema guter Kaffee in Wien, aber sie alle leiden unter dem krampfhaften Versuch ihrer Autoren, so neutral oder so fair wie möglich zu sein. Mir ist dieser Punkt ziemlich egal, denn diese Liste hier ist meine. Wer sich daran orientieren will, nur zu, wem sie gar nicht passt – mir egal. Ich mute mir übrigens nicht zu, vom besten Kaffee in Österreich zu sprechen, nein, hier geht es ausschließlich und exklusiv um Wien.

Wo gibt es also den besten Kaffee? Ich habe die unten genannten Lokale und Coffeeshops in drei Gruppen unterteilt. In die, die meiner Meinung nach top notch sind, solche, die es werden könnten und solche, die noch viel Zeit brauchen, um es werden zu können. Wem das als Intro bereits reicht, kann jetzt meine Einleitung überspringen und direkt zur Kaffeeliste springen.

Charakter und Qualität dieser Kaffeeliste

…indem ich euch aufzeige, nach welchen Kriterien ich hier sortiere und dem Druck nachgebe, eine Liste der empfehlenswertesten Lokale aufzuzeigen.

Kaffeequalität, nicht Innenarchitektur

Worauf ich gleich zu Beginn hinweisen möchte, ist, dass es hier um die Qualität des Kaffees, nicht aber um die Innenarchitektur oder sonstige Aspekte der Kaffeehauskultur geht. Meine Motivation, diese Liste zu erstellen, war, dass die üblichen Empfehlungsmedien – Zeitungen, Magazine und später auch Blogs – mehr auf das Ambiente, das „nette Sitzen“ oder auf andere Aspekte geachtet haben als auf das, worauf es in meinen Augen tatsächlich ankommt: guten Kaffee. Meiner Meinung nach ist die koffeinabhängige Seele ein zartes Pflänzchen, welches an die richtigen Nährstoffe herangeführt werden, ihre Aufnahme aber nicht von der Innenarchitektur abhängig machen sollte. Das bedeutet nicht, dass es nicht ein paar superschöne Lokale in meiner Liste gibt. Es bedeutet nur, dass es auch welche gibt, in denen das „schöne Sitzen“ eher nicht möglich ist. Herrje, es gibt sogar einen Coffeeshop, der überhaupt kein Lokal hat und den Kaffee direkt aus einem Erdgeschossfenster ausschenkt!

Subjektivität, nicht „schön Sitzen“

Ein zweiter Hinweis bezieht sich auf die hochgradig subjektive Wertung in dieser Liste. Mir muss der Kaffee schmecken, mir muss die Bedienung taugliche Antworten auf kaffeerelevante Fragen liefern, ich muss zufrieden sein. Was man sagt und man meint, ist mir ziemlich egal. Würde ich soetwas berücksichtigen, wäre diese Liste schnell mit denen der üblichen Suchergebnisse („Top 10 Kaffees in Wien“, „Die 5 besten Espressoläden der Stadt“, usw.) vergleichbar: unnötiger Crap, den ohnehin niemand ernst nimmt. Wenn ihr, wir pflegen hier das netzkulturelle Du-Wort, anderer Meinung seid als ich schickt mir bitte eine Nachricht mit einem Argument. Es gibt Kaffeeläden, die ich deutlich seltener besuche als andere. Es kann also schon sein, dass der eine oder andere Beschreibungstext längst überfällige Behauptungen enthält. Ich lade auch ganz aktiv die Betreiber der Kaffeeläden ein, mich zu kontaktieren und mich auf Neuigkeiten hinzuweisen. Ich komme gerne vorbei und teste neu.

tl;dr: Wo gibt es den besten Kaffee in Wien?

Meine Güte, was für eine Frage! Aber von mir aus. Die Kaffeeläden, die ich am häufigsten empfehle, sind: CaffèCouture entweder in der Inneren Stadt oder im neunten Bezirk (seit Jahren verdient die Nummer 1, röstet selbst und ist einer der Vorreiter der Third Wave Coffee in Wien), das Kaffeemodul im achten Bezirk (winziges Lokal, ganz großer, selbst gerösteter Kaffee), das Pelikan Coffee im neunten Bezirk (wo, wenn nicht hier, wird Kaffee auf so hohem Niveau ausgeschenkt) und das GOTA Coffee gefühlt schon am Stadtrand auf der äußeren Mariahilfer Straße im 15. Bezirk (fantastische Kaffees vom wohl ambitioniertesten Kaffeeteam der Stadt).

Wenn jemand nur einen Tag Zeit hat, dann diese vier. Die Empfehlungen aber nur auf diese Läden einzuschränken, tut der Kaffeeliste aber unrecht; viele andere, darunter ganz fantastische Coffeeshops, fehlen hier. Also nehmt euch die Zeit und erkundet sie (fast) alle.

Die besten Specialty-Coffee Shops in Wien

Diese Lokale setzen Standards und haben das Kaffeetrinken in Wien nachhaltig verändert. Wer noch in keinem der hier genannten Kaffeeläden war, wird Kaffee in seinen verschiedenen Formen und Geschmacksnoten erst richtig kennenlernen. Es gibt in Wien keine besseren Kaffees als hier:

The Pelican Coffee Company

The Pelican Coffee Company vertritt einen durchwegs hochgesteckten Anspruch: Nur bester Kaffee wird zubereitet, nur beste Sandwiches und Kuchen/Torten verkauft. Ich war mittlerweile einige Male da und wurde bislang nicht enttäuscht; die Kaffees waren immer von exzeptioneller Güte, egal, ob Fruchtbombe oder ausgewogen. Das Equipment ist top, die Baristi verstehen ihr Handwerk. Und The New Yorker liegt auf.

Kaffeemodul

In Boris Ortners und Valentin Freylers winzigem Laden in der Josefstädter Straße wird hervorragend Kaffee gemacht. – Und das in beiderlei Wortsinn: Einerseits wird unter dem Label „nomi“ geröstet, andererseits als „Kaffeemodul“ qualitativ höchstwertig (ja, diesen Superlativ müsst ihr aushalten!) zubereitet. Es gibt kaum einen Laden auf der Liste, der so dermaßen beständig seine Top-Position hält, wie das Kaffeemodul. Eine kleine Vorwarnung an alle, die noch nicht dort waren: die Kaffees sind auffällig kräftig im Geschmack, was die meisten anderen Läden auf dieser Liste etwas verblassen lässt. Nach wie vor gilt, was ich schon seit Jahren über das Kaffeemodul sage: Absolute Empfehlung. Jetzt, da sogar selbst geröstet wird, umso mehr!

  • Kaffeemodul, Josefstädter Straße, Wien. Mo-Fr 7:30-17:30, Sa 10-14.
  • kaffeemodul.at.

CaffèCouture

Einer der ältesten und besten Läden, wenn es um guten Kaffee in Wien geht, ist Georg Brannys und Veronika Markeovas CaffèCouture. Im CaffèCouture (ja, so wird das wirklich geschrieben: ein Gravis auf dem e und kein Abstand) schenkt man hervorragende Kaffees aus, die allesamt von Georg Branny selbst ausgewählt und geröstet werden. Das macht das Kaffeelokal auch einzigartig. Wann auch immer ich dort bin, bestelle ich einen „Estate“ – das ist in den allermeisten Fällen eine Art doppelter Espresso vom fruchtigeren der beiden vorrätigen Sorten. In den meisten Fällen ist er hervorragend, hin und wieder nicht so meines. Warum steht CaffèCouture auf Platz 1? Weil ich dort über Jahre hinweg immer guten Kaffee bekommen habe und sich die Damen und Herren hinterm Tresen bis heute nicht zu schade sind, einen Kaffee, der nicht optimal gelungen ist, wegzuschütten und gegen einen perfekt zubereiteten neuen auszutauschen.

  • Garnisongasse 18, 1090 Wien. Mo-Fr 8:30-17:00.
  • Freyung 2, 1010 Wien. Mo-Fr 8-17, Sa 10-17.
  • caffecouture.com.

GOTA Coffee Experts

Auf Höhe des Schwendermarkts, keine 5 Gehminuten vom technischen Museum entfernt, ist aus einem kleinen Laden, in dem Specialty Coffee ausgeschenkt wurde und man froh war, wenn man auf der Kiste hinter der Eingangstür sitzen konnte, ein Lokal geworden, das mit 25 Sitzplätzen aufwartet und, durch die Kombination mit einem Blumenladen („Mira Flores“), wohl das schönste Interieur der Stadt zu bieten hat. Aber das ist uns hier natürlich völlig egal und die Blumen lassen uns kalt, denn hier geht es um Kaffee und dessen Qualität. Und da bin ich mir jetzt nicht sicher, was ich schreiben soll, daher mache ich es so: GOTA Coffee Experts waren bis vor dem Umzug wohl einer der besten Kaffeeläden Wiens. Die Kombination aus Kaffeauswahl und Zubereitungsqualität waren sonst nur bei den Top-Lokalen der Stadt möglich. Das neue Lokal ist erst seit wenigen Tagen in einem Zustand des Soft-Openings, aber, und hier wird meine Wertung auch ganz klar, ich hoffe, dass sich das Team noch gut einspielt. Ich war bisher zweimal dort und beide Male hat mir der Kaffee, würde ich ihn nach den sehr hohen GOTA-Kriterien bewerten, nicht geschmeckt. (Bitte versteht mich nicht falsch, das ist Sudern auf allerallerhöchstem Niveau!) Ich hoffe daher, dass das Team diesen Faktor wieder in den Griff bekommt und werde, ist der Laden endgültig offen, dieses Review natürlich noch einmal überarbeiten. Immerhin, einen riesen Vorteil hat das GOTA noch immer: Sonntags geöffnet.

  • Mariahilfer Str. 192, 1150 Wien, u00d6sterreich. Mo-Fr 7-18, Sa-So 8-16.
  • gota.coffee.

People On Caffeine (POC)

In Robert Grubers POC („People On Caffeine“) wird nach allen Regeln der Kunst Kaffee gemacht. Robert pfeift sich nichts und schenkt Fruchtbomben aus, die hartgesottenen Kaffeefreaks schmecken, Anfängerinnen und Anfängern aber Angst bereiten können. Das POC ist im Seitentrakt der Dreifaltigkeitskirche untergebracht und feuchtelt ein wenig, aber der Kaffee leidet darunter nicht.

  • Schlösselgasse 21, 1080 Wien. Mo-Fr 8-17.
  • FB: poccafe.

Sehr guter Kaffee wird hier ausgeschenkt

Diese Läden haben es knapp nicht in meine Liste der Top-Kaffeelokale der Stadt geschafft. Das kann einerseits daran liegen, dass der Kaffee eben nicht immer, sondern nur meist, aber in jedem Fall sehr gut ist.

Balthasar Kaffee Bar

Otto Bayer hat ein gemütliches Lokal mit einem ambitionierten Coffeeshop verbunden. Im Balthasar werden stetig wechselnde Kaffees der Rösterei Wild ausgeschenkt und immer gibt es zwei Sorten von Bohnen zur Wahl: Für die gemütlichen Kaffeetrinker einen kräftigen, nussig-schokoladigen Kaffee, der auch bestens mit Milch getrunken werden kann, und für die Experimentierfreudigen und die Profitrinker einen fruchtig-säuerlichen Kaffee, der die Geschmacksvielfalt, die Kaffee bieten kann, gut abbildet. Naturgemäß ist die zweite Sorte schwieriger in der Herstellung, insofern gilt hier: Geduld. Aber die lohnt sich dann auch. Leider muss ich den letzten Satz mit der Bemerkung ergänzen: vorausgesetzt, die/der richtige Barista ist dran!

  • Praterstraße 38, 1020 Wien. Mo-Fr 7:30-19, Sa 9-17.
  • balthasar.at.

Carl Ludwig Cafe

Gegenüber der Kaffeefabrik bringt das Carl Ludwig Kaffee Hoffnung in den vierten Bezirk. Erstmals war ich während der Coffeeshop-Aktion zum Tag des Kaffees dort – und war von sowohl der Qualität des Kaffees als auch von der Location an sich äußerst positiv überrascht. Auf Basis eines einzigen Besuchs sollte man keine Rezensionen schreiben, daher belasse ich es auch dabei. Was ich aber sagen kann, ist, dass das Carl Ludwig Kaffee eine Ecke der Stadt, die schon lange mit gutem Kaffee unterversorgt ist, gut belebt.

Guter oder zumindest interessanter Kaffee

Es lohnt sich bestimmt, eines der unten angeführten Lokale zu besuchen. Die Kaffees, die ausgeschenkt werden, können zwar nicht unter den besten oder den sehr guten gelistet werden, aber das Niveau, von dem wir hier sprechen, ist hoch. Alle unten aufgelisteten Lokale bieten guten, geschmackvollen und mit Anspruch gemachten Kaffee an.

Jonas Reindl Coffee Roasters

„Eh ganz gut, trotzdem immer irgendwie knapp daneben“, habe ich vor der letzten Aktualisierung des Eintrags hier als Einleitung stehen gehabt. Das muss mittlerweile stark revidiert werden, denn was in der Rösterei in der Westbahnstraße serviert wird, ist in den meisten Fällen wirklich guter und gut zubereiteter Kaffee. Mir persönlich ist der Kaffee zwar immer noch zu brandig – die Süße, die beispielsweise Röster wie Süßmund, Die Rösterin, nomi oder das CaffèCouture aus verschiedenen Kaffeesorten holen – vermisse ich hier, bei einigen Kaffees passt das jedoch und tut ihrem Geschmack nichts schlechtes. So gesehen definitiv eine Empfehlung für die Westbahnstraße.

  • Wu00e4hringer Str. 2-4, 1090 Wien, u00d6sterreich. Mo-Fr 7:30-21, Sa 9:30-21, So 10:30-18.
  • Westbahnstrau00dfe 13, 1070 Wien, u00d6sterreich. Mo-Fr 7:30-20, Sa 9:30-20, So 10:30-18.
  • jonasreindl.at.

kaffemik

Das „mik“ ist meines Wissens nach der einzige Kaffeeladen, in dem nicht nur die Bohnensorte, sondern auch die Rösterei für die Ausschank des „Gaströsters“ oft gewechselt wird. Das ist schon ein Unikum, das den Laden sofort in die Besuchsempfehlung katapultierten würde, wäre da nicht das Problem, dass die Kaffees leider immer weniger gut zu trinken sind. Das letzte Mal, das ein Kaffee süß/fruchtig und nicht bitter/säuerlich war, ist schon lange her. Das kaffemik war eine Zeit lang unter den Top 5 – und dort sollte es auch wieder hin -, aber das wird nicht gelingen, wenn es so weitergeht wie momentan.

  • Zollergasse 5, 1070 Wien. Mo-Fr 8-18, Sa 10-18, So 12-17.
  • kaffemik.at.

Cowome Vienna

Unerwartet freundliches Kaffeelokal inmitten einer Wohnwüste mit einer äußerst beachtlichen Auswahl an Kaffees, die hervorragend zubereitet und stylish serviert werden. Cowome ist (für mich) wirklich weit ab vom Schuss, aber wer auch immer in die Gegend kommt, sollte unbedingt in Ali Vogels Laden vorbeischauen, sich beraten lassen und genießen!

  • Bruno-Marek-Allee 19, 1020 Wien. Mo-Fr 7:30-18, Sa 9-17.
  • FB: CowomeVienna.

Dodo Coffee

Wirklich guter Kaffee, wenngleich etwas eingeschränkt: es gibt nur eine Sorte. Das hindert mich aber nicht daran, es ein „Feature“ zu nennen. Das Lokal ist schwer zu finden, der Eingang führt in ein Bekleidungsgeschäft, man muss links in den Nebenraum, wo die Kaffeemaschine und die Erlösung von der Hektik der Neubaugasse weilt. Platz nehmen, Kaffee genießen, feststellen, dass Wolfgang Coffee hier massiv seine Hände im Spiel hat, das alles wohlwollend zur Kenntnis nehmen, und gestärkt wieder zurück in den Einkaufswahnsinn. Empfehlung!

  • Lindengasse 51, 1070 Wien, u00d6sterreich. Mo-Fr 8-18, Sa 11-17.
  • FB: dodocoffeevienna.

Wolfgang Coffee

Gianni Ciaccia hat inmitten einer Boutique eine Kaffeebar – Wolfgang Coffee – eingerichtet, in der man Kaffee der Rösterei Süssmund bekommt. Er wird ganz gut zubereitet, aber es kommt leider sehr stark darauf an, wer die Maschine bedient. Ich habe Kaffees serviert bekommen, die ich daheim noch einmal gemacht hätte. Und ja, ich kann mit dem Motto „wenn’s schmeckt, dann ist auch eine Durchlaufzeit von 15 Sekunden in Ordnung“ leben; nicht aber, wenn das zur Norm wird.

CoffeePirates

Der wohl steilste Aufstieg in den letzten Jahren: Vom kleinen Liebhaberprojekt zu einem Lokal, das es locker mit Starbucks & Co. aufnehmen kann. Ich habe bis jetzt leider noch nie den perfekten Espresso serviert bekommen, aber das scheint den Besucherinnen und Besuchern des Lokals ziemlich egal zu sein. Die Piraten wachsen und wachsen und haben schon fast die gesamte Front ihr Eigen gemacht. Ich muss gestehen, dass ich ob der nahegelegenen Kaffeeläden, die, wie ich vermute, andere Prioritäten haben, schon länger nicht mehr bei den Pirates war. Ich muss aber auch gestehen, dass sie mir nicht abgehen. Der Kaffee, jedenfalls, war immer in Ordnung, ich maße mir aber aktuell keine Bewertung an, da ich ihn schon länger nicht mehr getestet habe.

  • Spitalgasse 17, 1090 Wien, u00d6sterreich. Mo-Fr 8-18, Sa-So 9-17.
  • coffeepirates.at.

Bäckerei Öfferl

Ich hätte mir nicht vorgestellt, jemals eine Bäckerei in der Liste der besten Läden mit Specialty Coffee zu haben, aber die Bäckerei Öfferl in der Wollzeile 31 hat mich mit so dermaßen gutem Kaffee – es war ein selbst gerösteter El Salvador (von Maria Botto) – überrascht, dass ich schlicht und einfach nicht umhin komme, sie hier aufzunehmen. Wer in der Gegend ist, sollte sich das nicht entgehen lassen.

J. Hornig Kaffeebar

Großes Lokal, markig und mit Röstmaschine im Eck eingerichtet, mit ganz gutem Kaffee. Ich habe die Kaffeebar immer wieder besucht, konnte aber im letzten Jahr keine wesentliche Verbesserung des ausgeschenkten Kaffees feststellen. Das ist nicht schlimm, da er ohnehin auf ganz gutem Niveau ausgeschenkt wird. Die Kaffeebar ist definitiv kein kleiner Specialty Coffee Shop mehr, sondern irgendwo am Weg zu dem, was zB eine Starbucks-Filiale ausmacht. Das ist einerseits gut, schließlich wünsche ich jedem der hier gelisteten Kaffeeläden den wirtschaftlichen Erfolg, andererseits kann es dazu führen, dass der fast schon intime Zugang, den man bei den kleinen Läden zum Thema Kaffee mitbekommt, verloren geht. Und das, so ist mein Eindruck, ist bei J. Hornig schon passiert; man muss schon drängen, um etwas mehr zu erfahren oder beraten zu werden.

  • Siebensterngasse 29, 1070 Wien, u00d6sterreich. Mo-Fr 7:30-19, Sa-So, 9-19, Fe 9-19.
  • jhornig.com.

Café Comet/Fürth Kaffee Vienna

Angeblich gut, mir schmeckt der Kaffee nicht und Fürth-Kaffees sind bei mir ein Garant für Magenschmerzen. Das heißt aber nicht, dass das Lokal in der Kirchengasse nicht gut besucht ist und es einen Fanclub gibt. Vor allem im Sommer ist die Hanglage in der kühlen Kirchengasse beliebt.

Caffè a Casa

Viele sagen, Ilker Amurabens Kaffee schmecke gut. Mag sein, aber mich hat er bei etlichen Besuchen nicht überzeugt. Dass Caffè a Casa aber mittlerweile drei Standorte betreibt, dürfte zeigen, dass er Anderen schmeckt.

  • Hoher Markt 8, 1010 Wien. Mo-Fr 7:30-18:30, Sa 9-18, So 10-18.
  • Servitengasse 4, A, 1090 Wien. Mo-Fr 7:30-18:30, Sa-So 8:30-18:30.
  • Wipplingerstraße 32, 1010 Wien. Mo-Fr 7:30-17:30, Sa 9-17.
  • caffeacasa.com.

Brass Monkey

Guter Kaffee zu picksüßen Cupcakes. Serviert werden Blends der griechischen Rösterei „taf“, die in der La Marzocco Linea Classic zubereitet werden. Auf mich übt Brass Monkey nicht genügend Sogwirkung aus, um dort regelmäßig hinzuschauen, aber das Lokal ist eigentlich immer gut besucht, wenn ich dran vorbeigehe.

  • Gumpendorfer Str. 71, 1060 Wien. Mo-Fr 7:30-19:30, Sa-So 10-19.
  • Erdberger Lände 26 / 1/1B, 1030 Wien. Mo-Fr 8-21, Sa-So 10-19.
  • brassmonkeyvienna.com.

Aggys Third Wave Coffee

Hervorragende Beratung, ganz guter Kaffee.

  • Felderstraße 6-8, 1010 Wien. Di-So 10-18.
  • aggys.at.

Mit dem Anspruch an guten Kaffee…

Kaffees, die ich besucht habe, die den Anspruch stellen, aber meiner Meinung nach nicht erfüllen. Oder Kaffees, die ich schon lange nicht mehr besucht habe, weil sie den Anspruch stellen, aber meiner Meinung nach nicht erfüllen. Jedenfalls bin ich bei diesen Kaffeelokalen gerne bereit, meine Meinung zu revidieren und ihnen einen außerplanmäßigen Besuch abzustatten, sofern mich jemand auf eine Verbesserung aufmerksam macht.

Kaffeefabrik

Ich habe keine Ahnung, was mit der Kaffeefabrik passiert ist. Einst war der Laden unter den Top 3 in Wien und ich habe ihn allen als Quelle perfekt zubereiteter Kaffees empfohlen, jetzt kann ich denen, die danach fragen, bestenfalls mit „dort gibt’s auch Kaffee“ antworten. Leider gilt das auch für die deutlich größere Filiale in der Otto-Bauer-Gasse.

  • Kaffeefabrik, Favoritenstrau00dfe, Wien, u00d6sterreich. Mo-Fr 8-18, Sa 11-17.
  • kaffeefabrik mariahilf, Otto-Bauer-Gasse, Wien. Mo-Fr 8-18, Sa 11-17.
  • kaffeefabrik.at.

Fenster Cafe

Sascha Iamkovyi schlägt sie alle, wenn es ums kleinste Cafe Wiens geht: Gerade mal ein Fenster samt Fensterbrett wird hier gekonnt bedient. Definitiv einen Besuch wert, allein schon zum Gaudium, wenn man in der Nähe ist.

  • Fleischmarkt 9, 1010 Wien. Mo-Fr 8-16, Sa-So 9-17.
  • fenster.cafe.

Kaffeeküche

Guter Coffee-to-Go, leider mit den Jahreszeiten in der Zubereitungsqualität schwankend. Die Kaffeeküche verwendet Bohnen der steirischen Tribeka-Rösterei.

Akrap Coffee

Auch nach einem neuerlichen Test im Jänner 2020 bleibe ich bei meiner Meinung: Mir schmeckt der Kaffee nicht. Mir wurde – top zubereitet, das muss man der Barista lassen – ein Mt. Elgon aus Uganda serviert, der mit einem süßen Abgang beschrieben wird und geschmacklich in der Abteilung Nougat, Nuss und feine Zitrusnoten angesiedelt ist. Was ich aber herausgeschmeckt habe, war eine stechende, adstringierende Säure, die sich mit abnehmender Temperatur des Kaffees in böse Bitterkeit verwandelt hat. Das war mein Eindruck vom Kaffee, aber das scheinen Andere anders zu erleben: Als ich dort war, war der Laden knackevoll und ich musste meinen Kaffee stehend an der Theke einnehmen.

  • Königsklostergasse 7, 1060 Wien. Mo-Fr 9-17:30, Sa 11-18.
  • akrapcoffee.com.

Blaustern

Ganz passabler Frühstückskaffee, mehr aber auch schon nicht.

  • Döblinger Gürtel 2, 1190 Wien. Mo-Sa 8-23, So 8-20.
  • blaustern.at.

Unger und Klein im Hochhaus

Andraschko-Kaffee, mal gut mal weniger gut zubereitet. Aber immer teuer.

  • Herrengasse 6-8, 1010 Wien. Mo-Fr 7:45-23, Sa 10-23, So 11-18.
  • imhochhaus.at.

Supersense

Nette Maschine, weniger netter Kaffee.

Wiener Rösthaus

Irgendwas mit Kaffee. Aber schön ist’s drinnen.

  • Tigergasse 33, 1080 Wien. Mo-Fr 10-18, Sa 9-13.
  • Prater 80/2, 1020 Wien. Mo-So 10-18.
  • wienerroesthaus.at.

El Café

Ja, es gibt einen eigenen Röster im Lokal und ja, das Logo ist schön. Ich war bis jetzt drei Mal bei El Café und drei Mal hat mir der Kaffee nicht geschmeckt.

  • Alserbachstraße 3, 1090 Wien. Mo-Fr 9-19, Sa 9-14.
  • elcafe.at.

Noch ausständig…

Kaffeeläden, die ich am Radar, aber noch nicht persönlich besucht habe.

SashaCoffee /Austria Campus

…wartet noch auf einen Besuch von mir.

  • Walcherstraße 1a/24 Austria Campus 6, 1020 Wien. Mo-Fr 6:45-15:45.
  • sasha.coffee.

Kaffeeröster – oder – Guter Kaffee aus Wien

Einige der oben genannten Kaffeeläden rösten selbst, es gibt aber auch Röster, die keine Kaffeeläden betreiben, deren Kaffees aber in Wien erhältlich sind.

Selbst rösten: CafféCouture, Kaffeemodul (unter dem Label „nomi“), CoffeePirates, Comet (unter dem Label „Fürth Kaffee“), J. Hornig Kaffeebar, Akrap, Caffé a Casa, Kaffeefabrik, Blaustern und El Cafe.

Süssmund Kaffee

Immer fantastische Kaffees.

Die Rösterin

Johanna Wechselbergers Rösterei. Jeder Kaffee von Hand ausgewählt – sagt ohnehin schon alles.

Über die Kaffeeliste

Ich habe ein paar Beiträge über diese Kaffeeliste geschrieben, darunter die natürlich vorherrschende Subjektivität in der Wertung sowie ein Beitrag zur Punktebewertung, die einige Zeit lang die Reihung bestimmt hat. (Ist jetzt nicht mehr so.)

Ich bin immer dankbar für Hinweise und Kommentare zu meinen Bewertungen. Die Liste lebt und wird immer wieder aktualisiert. Jeder Input ist willkommen; Kontaktmöglichkeit hier oder auf Twitter.