Lass es bleiben! Blogtipps für Einsteiger

Das Upload-Magazin hat ein interessantes Projekt ins Leben gerufen, das mit Blogtipps für Einsteiger aufwarten soll. Mit meinem Eintrag möchte ich ein paar Indikatoren aufzählen, die dem potentiell gescheiterten Blogger vorweg zeigen, wann er oder sie am besten aufhören sollte!

  1. Wenn du dein Content Management System (CMS) aufgesetzt hast und vor dir die Eingabemaske länger als dreißig Sekunden weiß bleibt, weil du erst überlegen musst, was du jetzt schreiben wirst, lass es bleiben!
  2. Wenn du dich mit deinem Blog an den Designs anderer Blogs orientierst oder wenn du dich mit deinen Einträgen an den Einträgen anderer Blogs orientierst, lass es bleiben!
  3. Wenn du zwei Mal hintereinander nur YouTube-Videos oder Flickr-Bilder gepostet hast und die inhaltliche Leere immer wieder auftaucht, lass es bleiben! – oder – Wenn du Zitate bloggst, weil du nicht weißt, was du schreiben sollst, lass es bleiben!
  4. Wenn du, ohne bereits mindestens 50 Blogeinträge zu haben, dich fragst, ob ein bisschen Werbung nicht schaden könnte, lass es bleiben!
  5. Wenn du öfter deine Statistiken auf neue Referer oder Besucherzahlen überprüfst als deine Artikel auf Tippfehler, lass es bleiben!
  6. Wenn deine letzten fünfundzwanzig Artikel im Schnitt weniger als fünf Sätze haben, lass es bleiben!
  7. Wenn du noch nie einen Roman bis zum Ende fertiggelesen hast, lass es bleiben!
  8. Wenn du genauso bloggen willst wie…, lass es bleiben!
  9. Wenn du in Diskussionen lieber zuhörst als mitredest, lass es bleiben! – oder – Wenn du keine eigene Meinung hast, lass es bleiben!
  10. Wenn dich nichts/alles interessiert, lass es bleiben!
  11. Wenn du bereits fünfundzwanzig Einträge verfasst, aber nur drei bis fünf Artikel auf anderen Seiten kommentiert hast, lass es bleiben!
  12. Wenn du Kommentare, die Gegenmeinungen zu deinen Artikeln enthalten, löschst, lass es bleiben!

Hoffe, geholfen zu haben!