Mein slow live blog approach

Schon seit Jahren praktiziere ich hier auf mkln.org, was seit kurzem als slow live blog approach bezeichnet wird: Ein Artikel wird im Jänner veröffentlicht. Anfang Februar wird er um Bilder und Grafiken ergänzt, im März werden Passagen, die sich nunmehr als falsch herausgestellt haben, ausgebessert, modifiziert oder gelöscht. Im April, Juli und Oktober gibt es abermals Ergänzungen und im November eine weitere Nachbearbeitung. So geht das immer weiter. Mit der Sache entwickelt sich auch der Artikel weiter. Aus Bloggen wird redaktionelles Bearbeiten. Der Bericht über ein Thema wächst und verändert sich mit dem Thema, sodass der aktuelle Zustand in seiner Entwicklung bisher nachvollziehbar dargestellt werden kann.

Spaltet sich aber ein inhaltlicher Strang so sehr vom ursprünglichen Thema ab, dass es wert ist, ihm einen ganzen Beitrag zu widmen, dann zögere ich natürlich nicht, diesen neuen Beitrag zu veröffentlichen und Querverweise zu den einzelnen Abschnitten vorangegangener Artikel zu setzen. Zwischenmeldungen wie Asides, Links, Videos, und so weiter, gibt es selbstverständlich auch immer wieder, aber wenn es um die häufiger hier auftretenden Themengebiete geht, so herrscht schon seit Jahren der slow live blog approach, den ich oben beschrieben habe.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!