Wir sind Nationalfeiertag 2021

Wir haben das Land und wir haben das Internet, wir haben Österreich und eine Vorstellung davon. Wir haben Pandemie und wir haben sie nicht, wir haben Impfung, Desinteresse, Ignoranz und Dummheit. Wir haben Korruption, die zum Himmel stinkt, wir haben Menschen, die sie dulden. Und wir haben Personen, die davon profitieren. Wir haben Regenfälle und Waldbrände, Klimaanlagen und Elektroautos, Fakten und „Fakten“. Wir haben Leserinnen und Leser, she/her und he/him, wir haben Fragen. Wir haben immer kürzere Sommer und immer weniger Zeit. Wir haben Chaos, Unkenntnis, Verwirrung, und Telegramgruppen, die uns Orientierung geben. Wir haben Demonstrationen, Gegendemonstrationen und Opportunisten, die Werte predigen. Wir haben gute Freunde, die im Koma liegen und solche, die es bald nicht mehr geben wird, liebe Verwandte, die wir vielleicht das letzte Mal gesehen haben, und alte Bekannte, mit denen wir keinen Kontakt mehr haben. Wir haben Gemütlichkeit in Form von Push-Benachrichtigungen, und Eile, unsere Projekte abzuwickeln. Wir haben das jährliche Ende der Serie und zweifeln es an: Wir können stolz auf uns sein. Wir sind Nationalfeiertag!

2 Kommentare

  1. Einige Deiner Beiträge sind nicht nach meinem Geschmack. Einige sind gut. Andere besser.
    Dieser hier ist Poesie!
    Zergeht im Mund, tanzt auf der Zunge, bleibt teilweise im Rachen stecken…

    Mehr davon

Kommentare sind geschlossen.