Blog

Merkwürdig…

Ich habe heute auf meine stillgelegte Seite bei Blog*Spot gesehen und festgestellt: Sie lebt! Da gibt es tatsächlich Leute, die dort noch kommentieren und sich sogar darüber wundern, dass keine Antworten auf ihre…

Was ist mit Wien los?

Ich weiß nicht, was momentan mit Wien und seinen Einwohnern los ist. Gestern der geile Student, heute das: Ich gehe guter Dinge in den Arkaden zwischen Bräunerstraße und Habsburgergasse die Reitschulgasse entlang, als mir…

Geile Studenten

Wiedereinmal blogge ich direkt aus der Uni. Diese Institution gibt immer wieder was zu berichten her, so auch heute: Links hinter mir sitzt ein Seniorstudent, der sich seit ca. einer dreiviertel Stunde ohne…

Tipps zur Bestattung

Über die „Perikles Bestattung“ habe ich ja schon des Öfteren geschrieben. Heute gibt es eine etwas allgemeiner gehaltene Diskussion, wie ich sie hier und hier schon angesetzt habe. Das private Bestattungsunternehmen Perikles steht – natürlich – in Konkurrenz zu…

Perikles Bestattung im Archäologieforum

Mein lüstern-morbides Lieblingsthema hat nun auch Anhänger im Archäologieforum gefunden. Die Firma Perikles Bestattung oder, besser gesagt, deren Leitsätze „Kultur der Würde“ und mehr noch „Ein Volk wird daran gemessen, wie es seine Toten bestattet“…

Tapetenwechsel

Das neue Design ist vorläufig fertig, auch wenn der Blamac meint, dass die Tapete (=Hintergrundbild) die Seite aussehen lässt wie einen Großvater, der in der Weste des Urgroßvaters steckt. Solange ich nichts finde,…

Dauerbetaphase

Die Blogger-Einträge sind nun importiert, ich muss sie allerdings noch kategorisieren (soweit möglich). Außerdem habe ich das Design wieder auf ein Standarddesign reduziert, da ich den Fehler gemacht habe, in Blogger-Kategorien zu denken:…

Verhinderte Phase 3

Aus dem Umsiedlungsplan: Phase 3 konnte gestern nicht durchgeführt werden, da mir ein viertel Kilo Rindfleisch, Tomaten, Salat, etc., Nimbus und eine Runde ins Burgenland im Weg standen. Ich werde versuchen, mich diesem…

Sonntagsarabesken #22

Mondgesicht, schönes, geheimnisvolles. Mit wiegenden Schritten stolziert sie die Straße hinab; die dünnen Kirschbäume stehen Wache (noch keine Blüten auf ihren kugeligen Häuptern, die Jahreszeit ist noch zu kalt, der letzte Schnee noch…

Phase 3

Phase 3 meines Umsiedlungsprojekts: MT muss konfiguriert, das Design angepasst, die Kategorien erstellt, die Einträge importiert und alles stimmig gemacht werden. (Und das alles kann ich wegen Tasev erst nach 22:30 Uhr machen!)

24

Da sieht man’s wieder: 24 Stunden sind angekündigt, weniger als drei Stunden hat’s letztlich gedauert. Willkommen auf Michael’s Remarks – auf dem eigenen Server. Nächste Phase: Installation von Movable Type, dann geht’s wie…

Neue Bookmarks!

Bitte Bookmarks ändern: michaelsremarks.blogspot.com → michaelsremarks.com. Benutzer von Blogrolling.com können hier klicken, um die korrekte URL in ihre Blogroll aufzunehmen.

Lächerlich

Eine einjährige .Mac Mitgliedschaft umfasst: […] Den erstklassigen E-Mail-Dienst, den Mac Benutzer für Mac Benutzer entwickelt haben. Mail umfasst einen Speicherbereich von sage und schreibe 15MB und den Web-Zugriff von jedem Mac oder…

Steuerfragen

Es ist nicht unmoralisch, hohe Steuer zu hinterziehen. Silvio Berlusconi (derstandard.at)

Interessante Aussage?

Nur das Begehren ist interessant, den Rest einer Begegnung kennt man schon. Passagier zitiert Catherine Breillat

Verfolgungswahn

Ich geb’s zu, ich leide unter Verfolgungswahn. Und zwar genau seit heute, etwa 13:30 Uhr. Auf der Wienzeile unterwegs, sehe ich schon wieder: die Werbung der Perikles-Bestattung. Die Plakate/Werbetafeln tauchen überall in Wien auf…

Perikles-Bestattung

Meiner morbiden Ader frönend, habe ich mir einmal diese Seite angesehen und habe meinen Augen nicht getraut. Dem Thema Begräbnis wird hier mit einem Link zum ersten privaten Bestattungsunternehmen begegnet, einem virtuellen Friedhof und der…

Wechsel

Mein Umzug hat sich durchaus nicht allzu einfach gestaltet. Auch die verschiedenen Erfahrungen, die ich gemacht habe, waren … besonders. Mittlerweile habe ich mich an mich gewöhnt und kann damit ganz gut leben.…

Unmöglichkeit?

Nahezu unmöglich scheint es zu sein, aber ich habe den Dragoner wirklich freundlich, unaufdringlich und ruhig erlebt, als ich mir von ihm ein paar CDs ausgeborgt habe. Er hat mir keinen Vortrag gehalten…

Einsame Ideen

Verlässt man sein elterliches Zuhause, so verändert man sich. Das ist eine banale Feststellung, die allerdings mehr beinhaltet als lediglich das Verändern der Einstellung zum Bügeln von Wäsche. Es beinhaltet auch die Veränderung…

Klartext

Every last one of you. You’re all latte-sipping, iMac-using, suburban-living tertiary-industry-working WASPs who offer absolutely no new insights on anything whatsoever apart from maybe one specialist field if we’re lucky. Most of you think that…

Der intellektuelle Prolet 3

09:30 Uhr Der intellektuelle Prolet (in Folge: IP) erbricht sich über den Bettrand. 10:10 Uhr Der IP denkt laut über die Vorteile von Gummisandalen nach. 10:15 Uhr Fußwaschung. 11:00 Uhr Arbeit am Manuskript…

Sonntagsarabesken #21

Gestern war er noch glücklich gewesen. Und jetzt? Gespenster, überall. Sie tauchten zwischen den Laken auf, aus den Falten, in denen noch die Wärme ihres Körpers knisterte, sie grinsten ihm entgegen von dem…

Nowotnula

Ich wurde heute durch einen Wolf Jahre in die Vergangenheit gerissen. Während ich mir damals nichts dabei dachte und einfach das Schicksal auf mich zukommen ließ, würde ich heute die Situation mit anderen…

Kaffeesieder

D bittet mich um einen Gefallen, den ich nur unter Zuhilfenahme (diese Wortwahl bildet die Wirklichkeit noch am besten ab!) eines DT erfüllen kann, der bei TSE ja immer seine Finger im Spiel…

Hans-Peter Martin

Wer mehr wissen will, dem empfehle ich diesen Standard-Artikel. Und doch muss einfach nur eines gesagt werden: Der Mann kommt aus Bregenz und in jüngster Vergangenheit machen Vorarlberger des öfteren Schwierigkeiten…

Elitemänner

Wir sind Elitemänner: Wir haben guten Samen, sind gesund, haben was im Hirn, sind liebevoll, ehrlich, offen, zärtlich, spontan, kurzum: nimbuistisch. Nimbus4DM’s Blog

Wider den Methodenzwang

Da gibt’s doch tatsächlich noch andere, die Paul Feyerabends „Wider den Methodenzwang“ lesen oder gelesen haben…

Anführungszeichen

Da sowieso niemand auf den kleinen pikanten „Fehler“ in Dominiks letzter Sonntagsarabeske gekommen ist, gibt es hier einen Hinweis.

Französische Machart

Ich habe mir heute einen Bodum Kaffeekocher gekauft – dem Kaffee nach französischer Machart steht also nichts mehr im Wege. Kaffee, heißes Wasser, 4 Minuten, pressen, einschenken, fertig! Wo wir gerade bei Frankreich…

Nimbusblogismus

Nimbus hat sein Blog einer kleinen kosmetischen Korrektur unterzogen und ein menschliches Wesen namens „.deRElict.“ findet es „einfach nur zum abspritzen“. Ich kann meine Physis einzig aufgrund eines neuen Layouts nicht dermaßen strapazieren und hoffe,…

Natürliche Schwankungen

Meine werten Leser, seid nicht verwirrt: Michael’s Remarks ist nicht untergegangen und wird es wohl hoffentlich auch nicht so bald. Michael’s Remarks lebt und ist daher – wie heißt es so schön auf…

Sonntagsarabesken #20

Eine Macht stampft über den Ozean; sie ebnet breite Wege durch das blühende Kulturland, durch die Wüsteneien und über eisbedeckte Bergeshöhen; flackernd in euren Fernsehschirmen, eingefroren im Lächeln eurer Moderatoren, bedeckt von Ketchup…

Protest-/Gruß-SMS aus Dubai

Nachdem mir sogar Dominik eine Protest/Gruß-SMS aus Dubai geschickt hat, habe ich beschlossen: Back to german. Leider sind durch diese Umstellung nicht nur die vier, fünf Einträge verschwunden, sondern auch die verschiedenen Kommentare,…

Sonntagsarabesken #19

Y todo a media luz – que es un brujo el amor… Gedämpftes Licht. Was verbirgst Du? Was versprichst Du? Entkleidet sind alle Wahrheiten, wenn Du Dämmriges und Halbseidenes auf Deinen Thron gestiegen…

Sonntagsarabesken #18

Schnee legt sich über die Stadt; narbenübersäter Asphalt, festlich gekleidet (zur Hochzeit, sozusagen). Dampfender Atem, in Wölkchen ausgestoßen, eilt den hastenden Fußgängern voraus. Er blickt aus dem Fenster, die Hände in den Hosentaschen…

Sonntagsarabesken #17

Ein Abschiedslied für die, die sich taub stellt. Ein Abschiedsbrief für die, die sich als Blinde ausgibt. Ein letztes Anstürmen gegen das hoch aufragende Eis, hinter dem der schweigende schöne Mund in ewigem…

Sonntagsarabesken #16

Kaskaden blauen Zigarettenrauches wirbeln zwischen den geflochtenen Blättern des Ventilators. Und die Welt ist in ihrer Mitte gefangen, solange die Musik nicht aussetzt. Gedämpftes Licht, ein Zimmer, dessen Fenster auf den Hinterhof hinausgeht,…

Die wahre Geschichte auf Klassik Radio

Sie glauben, Bescheid zu wissen? Ich erzähle Ihnen nun die Wahre Geschichte. Mein Name ist Friedrich Epenstein. – Klassik Radio-Hörer spitzen bei dieser Einleitung immer schon die Ohren und hören hin, denn die Geschichten,…

Ausparken

Ausgangssituation: Auto steht, parallel zur Straße, mit der Beifahrerseite zum Straßenrand. Rund ums Auto: Schneeansammlungen (teilweise gefroren). Ich steige ein, starte den Motor, ärgere mich über das kalte Lenkrad. Ich schlage voll nach…