iCloud unter Snow Leopard einrichten

Als ich meinen Artikel übers Einrichten von iCloud auf einem iPhone 3G veröffentlicht habe, war eine der am häufigsten gestellten Frage, ob man denn iCloud auch unter Snow Leopard benutzen könne. Die Antwort: Ja, man kann seine Kalender synchronisieren lassen und das iCloud-Mailkonto benutzen, ein Abgleich der Adressbuchdaten ist jedoch nicht möglich.

  • Für den Abgleich des Mailkontos unter Snow Leopard sind die gleichen Einstellungen wie fürs iPhone 3G gültig.
  • Den Abgleich von iCal erledigt man wie hier beschrieben: iCloud und Snow Leopard: iCal synchronisieren.
  • Das Adressbuch kann unter Snow Leopard nicht mit iCloud abgeglichen werden (mit Gmail jedoch schon!).

14 Kommentare

Bea 6. Juni 2012

hallo
wenn ihr nur die me.com Adresse mit Daten zu iCloud wechseln wollt, so geht das mit dem Link von Michael (me.com/move) und dort werdet ihr gefragt was ihr tun müsst.
dabei spielt es keine grosse Rolle ob diese me-mailadresse die benutzte Apple-ID ist oder nicht
wenns das erledigt ist könnt ihr das probieren, bei mir persönlich hat es mit viel Geduld geklappt (läuft seit ein paar Monaten so)
http://www.qxm.de/digitalewelt/2662/icloud-und-snow-leopard-ical-synchronisieren?com=1

hoffe bei euch auch bald

gruss bea

Thomas 3. Mai 2012

Gebt mir noch etwas Zeit, ich habe bis Anfang der Woche sehr viel Arbeit. Die Erklärung ist zwar im Prinzp einfach, wenn man es weiß, aber die Darstellung etwas umständlich…

Wolfgang 15. Mai 2012

Mich würde das auch sehr interessieren, da bei mir auch die Zeit drängt, Inhalte von Mobileme auf iCloud zu übertragen und ich das Risiko nicht eingehen möchte, mir auf einem funktionierenden produktiven System Probleme einzuhandeln.
Danke schon mal im Voraus.

Michael 15. Mai 2012

Ohne dass ich der Spezialist für den Transfer von MobileMe auf iCloud bin, aber hilft dir vielleicht das hier: me.com/move? (Den Link habe ich bei Apple selbst gefunden.)

Thomas 15. Mai 2012

Ich habe Imme roch keine Zeit gefunden, um mich dem Schrieben dieser Erklärung zu widmen. Ich hänge noch einige Tage voll in einem Satz-Projekt und „erobere“ mir gerade neue Funktionen in InDesign 6 … Bitte um Nachsicht.

Marco 2. Mai 2012

ich mich auch ….

Thomas 22. April 2012

Ich habe es geschafft das Adressbuch ebenso wie iCal unter Snow Leopard mit iCloud zu synchronisieren:-) Ich werde mir die nächsten Tage die Zeit mal nehmen und es aufschreiben und hier posten; eigentlich ist es ganz einfach:-))

Michael 22. April 2012

Gut, dass das geklappt hat! Und ja, bitte poste deine Lösung für die iCal-Synchronisation, damit das (leidige) Thema endlich ein Ende hat! ;-)

keu 30. April 2012

…ich freue mich schon sehr auf Deine Anleitung!!!! Kann’s kaum erwarten!

Simon 9. März 2012

Wenn du’s nicht über iCloud syncst, dann machs doch einfach so per itunes, dann wirds halt immer gesynct, wenn dein iPhone mitm Rechner verbunden ist…

keu 27. Januar 2012

Entschuldige, dass ich mich erst jetzt wieder melde – auf jeden Fall nochmals vielen Dank, dass Du immer sofort helfen willst! Ich find das ganz toll!
Jetzt muss ich aber ganz blöd fragen: Wie exportiere ich mein Adressbuch aus iCloud oder vom Apple-ID-Account des iPhones, um es ins lokale einzufügen?

Michael 29. Januar 2012

Äh, geht das nicht ganz einfach über Ablage > Exportieren > Als Adressbucharchiv… im Mac-Adressbuch?

keu 22. Januar 2012

Jetzt muss ich mal wieder fragen:
Da es unter Snow Leopard keine Möglichkeit gibt, das iCloud-Adressbuch ins lokale zu bekommen: Würde es dann theoretisch funktionieren, wenn man ein Upgrade auf OS X Lion macht?

Michael 22. Januar 2012

Kannst du dein Adressbuch exportieren? Wenn ja, dann exportiere es und füge es danach als lokales wieder hinzu… Ansonsten: Unter Lion geht das, was ich gerade beschrieben habe, problemlos.