Schwachstelle Client-IP in E-Mail-Headern?

Lee Holmes „entdeckt“ die Client-IP des E-Mails-Senders und veröffentlicht einen Blogbeitrag, der das als problematische Schwachstelle bezeichnet. In den Kommentaren wäscht man ihm ordentlich den Kopf für die Entdeckung des Offensichtlichen und Gewollten. Aber… als Erinnerung, dass die IP des Geräts, von dem aus man seine E-Mails abschickt, in E-Mails vorhanden ist, taugt der Beitrag allemal. Dann halt also #awareness.