E-Mail

Schwachstelle Client-IP in E-Mail-Headern?.

Lee Holmes "entdeckt" die Client-IP des E-Mails-Senders und veröffentlicht einen Blogbeitrag, der das als problematische Schwachstelle bezeichnet. In den Kommentaren wäscht man ihm ordentlich den Kopf für die Entdeckung des Offensichtlichen und Gewollten. Aber... als Erinnerung, dass die IP des Geräts, von dem aus man seine E-Mails abschickt, in E-Mails vorhanden ist, taugt der Beitrag allemal. Dann halt also #awareness.

Wechsel der Mailadresse – so hat es funktioniert

Ich bin eben auf einen meiner alten Artikel gestoßen, in dem ich beschreibe, wie ich meine damaligen Gmail-Kontakte unaufdringlich über meine neue E-Mailadresse informiert habe. Den Artikel habe ich vor…

Mitarbeiter könnten dank DSGVO E-Mails der Vorgesetzten einsehen.

Mit dem in der DSGVO festgehaltenen Recht auf volle Dateneinsicht kann es sein, dass zukünftig E-Mails, die Vorgesetzte über einen Mitarbeiter ausgetauscht haben, (mit Einschränkungen) vorgelegt werden müssen. Soetwas wie "Vertraulichkeit einer Nachricht" gilt dann ja offenbar nicht mehr, wenn sie durch eine lapidare Anforderung gebrochen werden kann. Wird spannend sein, wie diejenigen mit dem Auskunftsgesuch umgehen, die jetzt schon ihre irren Confidentiality Notices in der Fußzeile aller E-Mails mitschicken.

Verwendet die Mailadressen eurer ISP nicht!

Ein Appell an alle, die die E-Mailadressen ihrer Internet Service Provider1 nutzen: Bitte hört auf damit! Nicht nur wirkt ihr mit diesen Mailadressen wie die letzten Dinosaurier, es ist auch…

Warum man keinen eigenen Mailserver betreiben sollte

Auf Slate wurde ein Artikel veröffentlicht, in dem dazu angeraten wird, seinen eigenen Mailserver einzurichten und E-Mails dort, und nicht bei einem Mailprovider (Gmail, Ymail, Outlook.com, FastMail, usw.), den man…

E-Mails archivieren unter Mac OS X

In manchen Fällen sind E-Mails nicht nur sicherungswürdig, sondern sicherungspflichtig. Dies gilt vielleicht weniger im privaten, sehr wohl aber im geschäftlichen Bereich. Ich denke da an Aufzeichnungen, Buchungsbelege, Jahresabschlüsse, Lageberichte,…

Keine beruflichen Mails im Urlaub.

Wer bei Daimler in Urlaub ist, soll keine E-Mails checken. Deshalb werden sie gelöscht.
These days, going away on vacation doesn’t usually mean leaving the office behind. Many people often find themselves tapping away on their smartphones, either in an attempt to field urgent questions, or to avoid the dreaded scenario of going back to work to hundreds of unread emails. [...] This is no longer a problem for employees at the German company Daimler. The car and truck maker has implemented a new program that allows employees to set their email software to automatically delete incoming emails while they are on vacation. When an email is sent, the program [...] issues a reply to the sender that the person is out of the office and that the email will be deleted, while also offering the contact information of another employee for pressing matters.
Die Nachricht macht momentan die Runde, ist aber schon mindestens zwei Jahre alt. Viele, mit denen ich über die doch recht radikal zu bewertende Maßnahme gesprochen habe, verstehen den Sinn dahinter und ihren Nutzen ausschließlich unter dem Aspekt der Arbeitserleichterung ("Posteingang ist leer"), nicht jedoch als Möglichkeit zur Wertsteigerung der freien, selbstbestimmten Zeit. Das sollte allen zu denken geben.

E-Mails auf Uberspace bewegen

Gestern erschien im Twitter-Feed der Ubernauten ein Link auf den Artikel „Alle E-Mail-Adressen auf Uberspace umziehen„, in dem beschrieben wird, wie man Mailadressen eines nicht bei Uberspace gehosteten Mailkontos per…

Entwicklung (von MailMate) per Crowdfunding sichern

Benny Kjær Nielsen möchte die Weiterentwicklung des von ihm entwickelten Emailprogramms MailMate per Crowdfunding sichern. Statt um Kapital eines großen Players anzusuchen1, holt er sich Kapital von seinen Kunden. Und…

Der Mac-User Mail-Misere

Stefan Vogt raunzt über E-Mail-Programme unter Mac OS X. We just stop now and continue to enjoy our totally awesome operating system with all the software we ever dreamed of?…

Kein Recht auf die Erwartung von Privatheit….

Gmail ignoriert die Privatsphäre1. In der Klageabweisung gegen eine Sammelklage, in der Google Verstöße gegen das Recht der Kunden auf Datenschutz und Privatsphäre vorgeworfen wird, heißt es:
Eine Person hat kein Recht auf die Erwartung, dass die Privatheit von Informationen gewahrt bleibt, die sie freiwillig an dritte Parteien übergibt.
Gmail ist der beste Mailservice, den es gibt. Gmail ist der mieseste Mailservice, den es gibt. Auch, wenn man als Nicht-Gmail-User Mails an Gmail schickt.

  1. Welch Erkenntnis! 

Edward Snowden über E-Mail-Verschlüsselung

Ein Abschnitt aus dem erstaunlich kultivierten und sachlichen Chat mit Edward Snowden im Guardian. Is encrypting my email any good at defeating the NSA survelielance? Id my data protected by…

Verschlüsselte E-Mails mit Apple Mail: GPGTools

Einmal das (kostenlose) GPG installiert und die dazugehörigen Keys generiert, lässt sich die Hochsicherheitsverschlüsselung für E-Mails problemlos (und äußerst komfortabel) in Apple Mail, Thunderbird, Postbox, etc. unter Mac OS X…

Der essentielle Anti-Spam-Hinweis für Apple Mail.

Immer schon hat mich gestört, dass Apple Mail in E-Mails eingebettete Bilder - auch im Spam-Ordner - automatisch nachlädt. Durch das Setzen einer Option kann dem ein Ende bereitet, Spammern das Leben erschwert, der Datenverkehr gesenkt und der Schutz der Privatsphäre gestärkt werden.
Mail > Einstellungen > Darstellung > Nicht lokal gesicherte Bilder in HTML-E-Mails anzeigen: Entfernen.
Warum das? Weil extern nachgeladene Bilder dem Server des Spammers mitteilen, dass die E-Mailadresse, an die der Spam geschickt wurde, tatsächlich existiert, abgerufen und gelesen wird. Nichts zu danken.

Thunderbird unterlag Webmail

Thunderbird ist nicht anderen Mailclients unterlegen, sondern dem Wechsel der Nutzer hin zu zentralisierten Webmail-Services. Die Idee hinter Thunderbird (Dezentralisierung, Sicherheit, Datenschutz) unterlag damit auch der Bequemlichkeit bunter Webmail-Oberflächen. Thunderbird…

Apple Mail mit To-Do-Listen

Ich habe lange und gerne gegen Apples E-Mailprogramm „Mail“ (oder Mail.app) gewettert und mir sogar Postbox gekauft. Leider1, denn mit ein paar Tricks kann man aus dem langweiligen Mail.app ein…

Wie man seine Hotmail-Adresse endlich ändern kann.

Gerade jetzt gibt es mit dem neuen - und ich muss sagen: beeindruckenden - outlook.com die Chance, die alte, ewig nicht mehr verwendete, aus der Steinzeit des Internet hervorgeholte hotmail.com oder live.at-Adresse nicht nur mit einem Alias auszustatten, sondern gänzlich (auf eine outlook.com-Adresse) umzubenennen!
  • Zuerst meldet man sich unter outlook.com mit den alten Daten an.
  • Dann klickt man auf das kleine Zahnradsymbol rechts oben und wählt "Weitere Einstellungen".
  • Unter "Konto verwalten" gibt es den Punkt E-Mail-Adresse umbenennen.
  • Draufklicken, neue outlook.com-Adresse eingeben, fertig.
Nichts zu danken!

Gmail Paranoia.

Max Mansick über die Sicherheit von E-Mails per se als das eigentliche Problem.
There’s been some recent buzz about how it’s bad that Google is "reading" the email of Gmail users. Google examines email algorithmically to power its targeted advertising in Gmail. This practice would be worth worrying about only if email was otherwise secure it’s not and if it was likely to hurt users it isn’t. Ironically, switching away from Gmail could reduce, not enhance, email security.
Dennoch heißt es im letzten Absatz:
With that said, I think it’s a bad idea to use a @gmail.com address (or any other domain name you don’t own). If Google – or your email service of choice – does turn evil or shuts down, at best you have to change your email address, and at worst they own a critical part of your online identity.
Doch richtig gehandelt!

Warum ich nun eine eigene E-Mailadresse habe

E-Mailadressen werden immer noch als zu wenig wichtig wahrgenommen, um sich ihrer anzunehmen. Der Wechsel des Internet-Serviceproviders, die Pleite eines Freemailers... wir wissen nicht, wann soetwas passieren kann, geben diesen Services aber unsere Onlineleben in die Hand.

Wer besitzt seine Online-Identität?.

Marco Arment über die Notwendigkeit, die eigene Online-Identität tatsächlich zu besitzen. Damit ist auch etwas gemeint, das ich so noch nicht betrachtet habe:
If you care about your online presence, you must own it. I do, and that’s why my email address has always been at my own domain, not the domain of any employer or webmail service. ... You might think your @gmail.com address will be fine indefinitely, but if I used a webmail address from the best webmail provider at the time I broke away from my university address and formed my own identity, it would have ended in @hotmail.com. And that wasn’t very long ago.
Vor allem für eine eigene E-Mail-Domain plädiert auch John Jonas, dessen Gmail-Adresse Opfer eines Hackers wurde...

Das neue Hotmail

Microsofts kostenloser Webmailservice Hotmail wurde einem großen Update unterzogen und wartet mit Geschwindigkeit, Usability, einer rundum erneuerten Optik, besserem Spamschutz und anderen Goodies auf, die man bislang nur von Googles…

Importierte E-Mail-Adressen aus Facebook entfernen.

Wer es tatsächlich gewagt hat, seine gesammelten E-Mail-Adressen bei Facebook hochzuladen, um damit Freunde (schneller) zu finden, der kann diese Daten nun endlich auch wieder entfernen!
Facebook verwendet die E-Mail-Adressen, die du mithilfe des Freundefinders hochlädst, um dir dabei zu helfen mit deinen Freunden in Verbindung zu treten. Zudem verwendet Facebook diese Informationen, um dir und deinen Kontakten auf Facebook Nutzer und Seiten vorzuschlagen.

Video einer E-Mail-Segnung

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

E-Mailadressen interpretieren

Heute wurde ich doch tatsächlich mit der Aufgabe betraut, E-Mailadressen zu interpretieren. Anfangs war mir das ein wenig suspekt, doch erst mit der Zeit wurde mir klar, wie interessant sowas…

Wie man E-Mails schreibt

Es ist erstaunlich, wie viel man beim Schreiben von E-Mails falsch machen kann. Womit wir uns tagtäglich herumschlagen müssen, ist immer häufiger die zu einem „E-Mail“ gewordene Inkompetenz von Benützern…

Lächerlich.

Eine einjährige .Mac Mitgliedschaft umfasst: [...] Den erstklassigen E-Mail-Dienst, den Mac Benutzer für Mac Benutzer entwickelt haben. Mail umfasst einen Speicherbereich von sage und schreibe 15MB und den Web-Zugriff von jedem Mac oder Windows Computer aus.

Apple .Mac

Irgendwie lächerlich, oder?

Update: Ein Angebot eines Lesers hat zum Umzug von Michael's Remarks geführt. Danke an deRELict!

Outlook

Jedem wohl bekannt ist Microsofts Programm Outlook. Ich für meinen Teil habe das Programm insgesamt eine Woche lang benutzt und habe festgestellt, dass Outlook zu E-Mail und Terminkoordination für meine…