COVID-19, Tag 731: Quarantäne, Tag 1

Sonntag, 13. März 2022, Tag 731 der Corona-Pandemie. Beim Abrufen meiner E-Mails heute Morgen fiel mir auf, dass nicht die sonst üblichen 2 E-Mails, die man nach einem PCR-Test in Wien bekommt, in meinem Posteingang waren, sondern auch noch ein drittes. Der Absender: Stadt Wien Contact Tracing. Schon in dem kleinen Textschnippsel, das man lesen kann, bevor man das E-Mail öffnet, konnte ich die Worte lesen, auf die ich mittlerweile und angesichts der völlig verfrühten Lockerungen nur noch gewartet habe:

Guten Tag! Sie wurden positiv auf SARS-CoV-2/Corona Virus getestet. Sie dürfen Ihre Wohnung nicht mehr verlassen, ausgenommen: ärztliche Hausbesuche!

Hat es mich also in der größten Welle, die Österreich bisher gesehen hat, nun auch erwischt!

Ich habe alle, mit denen ich in den letzten Tagen Kontakt hatte, darüber informiert, und erfuhr dabei, dass auch sie, sogar früher noch als ich, bereits positiv getestet wurden. Es beginnt für mich also nun, an diesem schönen Sonntag, die Quarantäne, Tag 1. Wie passend. Meine Symptome: Leichte Kopfschmerzen, leichte Muskelschmerzen (in den Waden!), eine hin und wieder etwas rinnende Nase und recht starker Husten. (Diese Art von Husten, bei der einem der Kopf bei jedem Husten weh tut.)

In Österreich kann man sich nach insgesamt 5 Tagen Quarantäne bei mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit freitesten. Freitesten bedeutet, dass ein PCR-Test entweder negativ oder der Ct-Wert ≥ 30 sein muss. Für mich ist der frühestmögliche Zeitpunkt fürs Freitesten somit Donnerstag. Was für eine Woche!