wpSEO ist nicht mehr

wpSEO, einst Star unter den SEO-Plugins für WordPress, wurde von Yoast übernommen.

Vor Jahren hat Sergej Müller ein kleines, aber feines SEO-Plugin geschrieben. So, wie wahrscheinlich alle hier in der DACH-Region, habe auch ich mir eine Lizenz gekauft und war lange Zeit sehr zufrieden damit. Das Plugin war performant, bot alles, was man an Funktionen für die Suchmaschinenoptimierung benötigte, und hatte ein slickes Interface.

Irgendwann, ich habe das zu diesem Zeitpunkt nur noch am Rande miterlebt, weil ich mich für ein anderes SEO-Plugin entschieden habe als Sergej die Entwicklung des Plugins nicht mehr fortgesetzt und sich von der Arbeit an WordPress-Projekten verabschiedet hat, hat das Plugin dann den Eigentümer gewechselt. Und, wenn mich nicht alles täuscht, recht bald schon, nocheinmal.

Nun wurde abermals ein Eigentümerwechsel durchgeführt. Kai Spriestersbach, der wpSEO offenbar seit einiger Zeit unter seinen Fittichen hatte, hat gestern per E-Mail an wpSEO-Kunden verlautbart, dass wpSEO von Yoast übernommen wurde.

Am 6. September 2022 wurde wpSEO von der Yoast BV übernommen. […] Der neue Inhaber hat sehr viel Erfahrung in Sachen WordPress SEO Plugins. Bei Yoast setzt man sich stark dafür ein, das Web besser zu machen.

Mir ist bewusst, dass dies für viele wpSEO-Fans eine Enttäuschung sein wird, denn ihr habt Euch in der Vergangenheit bewusst für wpSEO und damit auch gegen die anderen Plugins entschieden.

E-Mail vom 6.9.2022

Das war’s mit wpSEO. Ein wirklich schöner Beitrag aus Deutschland für das WordPress-Ökosystem ist nun nicht mehr.