chatgpt

noyb nimmt ChatGPT ins Visier

noyb, Max Schrems' Datenschutzorganisation, nimmt ChatGPT ob erfundener, nicht nachweis- und korrigierbarer Personendaten ins Visier.

ChatGPT schreibt alles

Matt Diggity meint, Ende 2024 wird eh ChatGPT alles schreiben und menschliche Autoren wird man nur noch für spezielle Aufgaben benötigen.

Ted Chiangs ChatGPT-Artikel

Ted Chiang hat einen der gegenwärtig besten Artikel zum Thema ChatGPT und dem allgemeinen Verständnis der Funktionsweise von LLMs verfasst. Und ich habe ihn hier stümperhaft komprimiert und mit ein wenig Jaron Lanier kommentiert.

Zugriff der KI von Drittanbietern auf meine Dropbox-Daten

Ihr solltet prüfen, ob die Einstellung "Zugang für Drittanbieter-KI" in euren Dropbox-Accounts aktiv ist und sie gegebenenfalls deaktivieren. Oder gleich eine ordentliche Verschlüsselungsebene einziehen, damit das Theater ein für alle Mal ein Ende hat.

Wie funktioniert ChatGPT?

Zwei Empfehlungen zum besseren Verständnis von Large Language Models: Einmal eine interaktive Page der Financial Times für Freunde des Scrollens und einmal den Mega-Artikel von Stephen Wolfram für Freunde des Auf-den-Grund-Gehens.

„Kreativität existiert nicht“

Über einen biografischen Artikel über Sam Altman im NY Magazine, wie er zum Schluss kommt, dass Kreativität eigentlich gar nicht existiert, und mir das mediale Hochstilisieren irgendwelcher Gedankengebäude immer und immer wieder sauer aufstößt.

Google fällt mehr und mehr

Ich schreibe es immer und immer wieder: Google Suchergebnisse werden immer schlechter. Es gelingt dem Unternehmen nicht, Content Farms von echtem Content zu unterscheiden. ChatGPT, ftw!

Jetpack AI Assistant

Das WordPress-Plugin Jetpack bietet nun einen KI-gestützten Schreibassistenten an. Das ist die Neuigkeit.

Produktivitätsverlust ohne ChatGPT: 50%

Am 30. November 2022 veröffentlicht OpenAI ChatGPT. Am 20. April 2023 ist der Chatbot bereits eine für Teile der Wirtschaft notwendige Schlüsseltechnologie geworden. Fällt sie aus, sinkt die Produktivität um 50 Prozent, wie der Fall Italien zeigt.

Spark +AI: Au weia!

Readdle hat seinem E-Mailclient Spark eine OpenAI-Integration verpasst, die das Abarbeiten von E-Mails durch automatisiertes Erstellen von Entwürfen beschleunigen soll. Die Betonung liegt auf dem Soll, denn das Ist ist bei näherer Betrachtung der Erwartung diametral entgegengesetzt und potentiell gefährlich.

ChatGPT-Browsing ist wohl pures EEAT

ChatGPT hat neben vielen anderen Plugins auch eines verpasst bekommen, mit dem Webbrowsing möglich wird. Es ist interessant, wie die Verknüpfung von Prompt zu Suchergebnis und in Folge zur Beantwortung der Anfrage erfolgt.

Die wahre Gefahr von ChatGPT

Schreiben (die Tätigkeit) bildet unsere Persönlichkeit. Wenn das Schreiben aber an eine Maschine übergeben wird, werden wir von Erschaffenden zu Bearbeitern degradiert. Hierin liegt die wahre Gefahr von ChatGPT, meint Evan Puschak.

ChatGPT im Kontext Schule

ChatGPT im Kontext Schule stellt ein Benotungssystem bloß, das auf Resultaten, nicht aber auf den deutlich schwieriger messbaren Prozessen dorthin basiert. Es sind aber die Prozesse, die Lernen ausmachen.

Donnerstag, sagt der ChatGPT

Ich habe ChatGPT 3 sinnlose Aufgaben gegeben und fühle mich nun wie ein Lehrer. Und jetzt leider ich unter meinen eigenen sinnlosen Aufgaben, wenn ich sie lese.

Google durch ChatGPT herausgefordert

ChatGPT, eine KI, fordert indirekt Googles Core-Business heraus. Ich bin so dermaßen gespannt, wie Google hier die Kurve kratzen wird. So dermaßen!