twitter

X verlässt die Cloud und spart 60% der Kosten ein

X hat die Nutzung der Cloud dahingehend optimiert, dass die meisten Services nun auf eigener Hardware betrieben werden. Die damit verbundene Kostenreduktion ist enorm und liegt bei 60 Prozent.

Kathrin Passig über das Bloggen

Bloggen ist so normal geworden, dass Bloggen die Norm ist. Das führt aber dazu, dass die Wahrnehmung von Bloggen die ist, dass niemand mehr bloggt.

Trumps DMs und Entwürfe auf Twitter

Aus dem Trump-Prozess geht hervor: Twitter löscht nicht, DMs sind nicht wirklich privat und es existiert immer irgendwo ein Archiv von Dingen, von denen man nicht will, dass es existiert. Eigentlich nichts Neues, aber eine gute Erinnerung.

Threads -82%

Das Twitter von Facebook, äh, das X von Meta, also Threads, hat in nur einem Monat über 80% seiner User verloren. Das war's. Das ist der ganze Beitrag.

Twitter soll WeChat werden

Twitter soll WeChat werden. Oder: X soll eine Everything-App werden. Aber: Will man das überhaupt? Und: Sowas gibt es eigentlich schon.

Twitter, Mastodon, Bluesky, und jetzt Threads 🎪

So viele neue Social Media Plattformen, so viele neue Möglichkeiten! Das ist entweder Zeichen einer Weiterentwicklung oder des Endes einer Ära. Und ich habe absolut nichts dagegen, wenn die Ära von Social Media endlich zu Ende ist.

Wer zahlt für die Twitter API?.

John Gruber stellt in einem Beitrag über das Ende des Twitter-Auto-Sharings für WordPress-Blogs eine Frage, die ich mir auch schon die ganze Zeit stelle.

Twitter’s new API pricing is exorbitant, starting at $42,000/month for 50 million tweets. I get the feeling that there are a lot of "enterprise" Twitter API users whom Elon Musk believed would definitely pay these prices, who instead are saying "We are definitely not paying these prices." Musk thinks Twitter is indispensable. Doesn’t seem like almost anyone else does.

John Gruber

Wenn die Twitter API im Monat um die 42.000 USD kostet und Unternehmen sich das nicht leisten können oder - wohl eher - nicht leisten wollen (so zum Beispiel die New Yorker U-Bahn!), wer bezahlt denn dann überhaupt dafür?

Bye, Fedifinder und Jetpack Twitter-Share! 👋

Fedifinder und Jetpack Twitter-Share funktionieren nicht mehr, da Twitter seine API um Mitternacht dicht gemacht hat. Ich glaube, das ist mehr ein Verlust für Twitter als für mich.

Twitter-API wird kostenpflichtig

Twitter stellt den Zugang zur kostenlosen API am 9. Februar 2023 ein. Das ist dann wohl das Ende von viel, viel mehr Apps und Services, die auf dieser API basieren.

Brösel in der Twitter Infrastruktur

Elon Musk schließt ein Rechenzentrum, entlässt Angestellte und bei Twitter bröselt's. Offenbar an allen Ecken und Enden, sogar beim Kernprodukt.

Tweetbot 2011-2023

Tapbots geben, nachdem es die Iconfactory für Twitterrific bereits getan hat, auf einer berührenden Memorial-Seite das Ende von Tweetbot bekannt.

Twitterrific 2007-2023

Der API-Zugang von Tweetbot und Twitterrific wurde gesperrt, weil die Apps gegen Nutzungsbedingungen verstoßen hätten. Wovon sie Tage später erfuhren. Immerhin noch bevor die Bedingungen geändert wurden. Ja, das macht keinen Sinn!

small­dick­energy

Andrew Tate rempelt Greta Thunberg an und fällt. Tiefer als ihm lieb ist. Ein schöner Social-Media-Burn zum Jahresende.

Twitter wird zur Jasper Mall

Soziale Medien sind öffentlich zugängliche Bereich eines sich in privater Hand befindlichen Raums. So auch Twitter, das ich gegenwärtig als Jasper Mall des Internets sehe.

Twitter unter Elon Musk

Oder: Wie man in wenigen Wochen ein Auto voller Clowns in eine Goldmine stürzen lässt.

Wir haben das Web verloren

Das heutige Web ist nicht unseres. Anil Dashs Artikel aus 2012 ist heute aktueller denn je. Und ich kann ein bisserl sudern.

15 Jahre auf Twitter

15 Jahre auf Twitter. Mein Account ist nun die private Spielwiese eines Milliardärs und eines saudischen Prinzen.

Wieder Mastodon

Seite heute wieder auf Mastodon. Skeptisch, aber es ist viel automatisierbar, daher einen Versuch wert.

14 Jahre auf Twitter

14 Jahre auf Twitter

Ich wurde soeben daran erinnert, dass ich mich am 31. Oktober 2007 bei Twitter angemeldet habe. Das ist gerade Mal ein halbes Jahr nach der Gründung von Twitter gewesen. Die…

Tweetbot 6

Tweetbot, eine der Apps, die ich unter iOS sehr häufig nutze, gibt es in „Early Access“ in Version 6. Mit dem Wechsel von Version 5 auf 6 wechselt der Hersteller…

Twitter und Facebook sperren Donald Trumps Accounts

Twitter hat Trumps Account gesperrt, Facebook ebenso. Alle freuen sich. Nachdem beide Unternehmen vier Jahre (oder mehr) von Trump profitiert haben. In diesem Zusammenhang ein wesentlicher Punkt zur plötzlichen Einhaltung…

Ein weiterer Beitrag, um Twitter endlich zu verlassen

Jeffrey Paul, der mir vor kurzem erst in Zusammenhang mit dem Phone-Home unter macOS Big Sur untergekommen ist, hat vor wenigen Wochen seine Gründe, Twitter zu verlassen, niedergeschrieben. Quit Twitter,…

13 Jahre auf Twitter

Ich feiere heute mein 13-jähriges Twitterjubiläum, bin also fast ab Stunde Null (Twitter wurde im März 2006 von u.a. Evan Williams gegründet) mit dabei. Auch schön. Wer’s noch nicht weiß,…

8÷2(2+2), Laurel & Yanny, weiß/gold oder blau/schwarz?.

Ich kann mich immer an solchen Rätseln, die im Tumblr/Twitter/Reddit-Internet auftauchen, erfreuen.

Wer noch mehr davon hat, her damit! (Und weil wir gerade dabei sind, uns über das Twitter/Tumblr/Reddit-Internet zu unterhalten, blamiere ich mich gleich öffentlich mit meinem Nichtwissen über so dermaßen offensichtliche Abkürzungen wie VARTA, Haribo und Hanuta. - Hat zwar jetzt gar nichts mit dem oben zu tun, aber ich kann guten Gewissens behaupten, es gepostet zu haben.)

Twitter Fail-Whale.

Kann sich noch jemand an den Twitter Fail-Whale erinnern? Vor ein paar Tagen ist eine Geschichte auf Hacker News aufgetaucht, die sein Erscheinen in ein neues Licht stellt.

I worked at Twitter as a contractor in 2008 […] during the Fail Whale era. The site would go down pretty much daily, and every time the ops team brought it back up, Twitter's VCs would send over a few bottles of really fancy imported Belgian beer (the kind with elaborate wire bottle caps that tell you it's expensive). […] Also at that time, I remember asking the head DB guy about a specific metric, and he ran a live query against the database in front of me. It took a while to return, so he used the time to explain how, in an ordinary setup, the query would have locked all the tables and brought down the entire site, but he was using special SQL-fu to make it run transparently.

We got so engrossed in the details of this topic that half an hour passed before we noticed that everyone had stopped working and was running around in a frenzy. Someone finally ran over and asked him if he was doing a query, he hit Control-C, and Twitter came back up.

Ich mag solche Episoden aus den Frühzeiten diverser Services. Good times! (Wer sich allerdings nicht an den Fail-Whale erinnern kann, dem empfehle ich The Story of Twitter's Fail Whale im Atlantic. Dort wird der Artikel in der hervorragenden und mich jedes Mal entzückenden Rubrik "Abandoned Internet Icons" geführt.)

politwoops.eu.

Politwoops sammelt gelöschte Tweets von Politikern. Die Tweets können durchsucht und nach Partei, dem Namen eines Politikers oder nach der Lebenszeit eines Tweets gefiltert werden.

Alte Tweets löschen ist nun Premium-Funktion.

Alte Tweets im Batch bei Twitter zu löschen ist bei den meisten Services, die das anbieten, eine Premium-Funktion. Wieso weiß ich das? Weil ich ein paar Tausend Favorites - ich nutze sie nahezu ausschließlich als Read-Later-Hinweise - löschen wollte. TweetDelete, das ich schon einmal empfohlen habe, tut seine Dienste nach wie vor gut. Gocardigan kann aber mehr: Dort kann man nämlich auch Favorites löschen.

[Social Media] is private property

Dave Winer in einem Tweet, der allen Nutzern aller kostenlosen sozialen Medien immer und fortwährend bewusst sein sollte – hier am Beispiel Twitter: I want to say this as loudly…

Mastodon.

Alles, wirklich alles und noch viel mehr über die Twitter-Alternative Mastodon. Erklärt mit animierten Harry Potter GIFs.

Trump-Trigger.

Die App Trigger informiert User, die in ein Unternehmen investiert haben, sobald Donald Trump diese Firma in einem Tweet erwähnt.
After Trump tweeted about the cost for Boeing to build Air Force One, the company's stock took a downturn, and a similar stock slump happened for Lockheed Martin after he tweeted about the company's F-35 jet program […] Some company leaders are saying that their PR employees are up around 3 a.m. in case Trump sends out an early-morning tweet that could devastate the company's stock […] Rachel Mayer, co-founder and chief executive of Trigger Finance, said she's been hearing "overwhelming" demand from the app's user base for a Trump tweet notification after his electoral victory in November. "When he tweets, the market moves," she said by phone. "Our users see this as an investment opportunity and a way for them to manage their portfolio risk."
Durch Trump wird Twitter ja richtig groß! Aber alles in allem: WTF!?

Über die ORF-Gebühren.

Armin Wolf verweist auf Twitter auf einen Artikel auf Facebook, in dem der ORF einen kurzen Faktencheck zum Thema ORF-Gebühren veröffentlicht hat. Die Kommentare sind (leider: wie zu erwarten) jenseits von Gut und Böse und die Argumente des ORF rechtfertigend genug.. (Und ich gratuliere der Social Media-Betreuung, denn diese Geduld muss man erst mal aufbringen.) Was mir aber am meisten gefällt und den Punkt Medienfokus ganz besonders hervorstellt, ist die Tatsache, dass Armin Wolf auf Twitter auf einen ORF-Beitrag auf Facebook verweist.

Twitter trackt nun auch (indirekt) alle überall

Twitter wirbt um das Geld der Werbeindustrie, in dem es ihr die „Kaufabsichten“ seiner User verkaufen möchte. Da diese „Kaufabsichten“ nicht ausschließlich aus Daten innerhalb des sozialen Netzwerks gewonnen werden…

Ein neutrales Twitter fordern.

Irrend, wer von Twitter, Facebook und Google neutrale Timelines und Suchergebnisse fordert. Dave Winer:
Twitter is a closed ecosystem, only one company can try out new ideas. Okay, so why complain when they try something new? [...] The people who want Twitter to be pure really want a platform without a platform vendor. The web already is that. If you want a commercial and centralized system like Twitter, it can't work like an open system, and it's unreasonable to demand that it does.
The web already is that.

Wenige Private selektieren den Informationsfluss vor

Glen Greenwald beobachtet eine Entwicklung, in der das Video der Enthauptung des Journalisten James Foley Grundlage und Einfallstor für Zensur ist. Es beginnt mit einem moralisch-emotionalen Aufschrei… Given the savagery…

Die Geschichte von @N

Es ist Mat Honans Geschichte schon sehr, sehr ähnlich, mit welchen Mitteln es einem Hacker gelungen ist, Naoki Hiroshimas äußerst wertvollen Twitter-Nick „@N“ zu klauen. Wie immer dabei im Reigen:…

Wir verlassen Twitter

Ein Beitrag, der sich der Frage widmet, wie man alte Tweets löschen oder Twitter gleich gänzlich verlassen kann.

Twitter von Bots infiltriert?

Twitter und andere soziale Netzwerke werden von Programmen infiltriert, die sich als Menschen ausgeben, Freundschaften schließen und systematisch bestimmte Meinungen verbreiten. Können solche „social bots“ soziale Bewegungen beeinflussen? JamesMTitus was…

Gelungener Kundendienst auf Twitter.

Kottkes Tweet:

I think my wife is having an affair with someone named "Zappos". He sends her a package at least every third day. I am on to you, Mr Zappos!

Zappos Antwort nur wenige Minuten später:

@jkottke I'm sorry sir, but our relationship with your wife is strictly professional.

BP Global PR

Die bitterbösen Tweets (wie der hier zitierte) von BPGlobalPR sind herrlich erheiternd zu lesen: twitter.com Oh man, this whole time we’ve been trying to stop SEAWATER from gushing into our…

Gefällt mir-Button.

Wer in den letzten paar Tagen hier vorbeigeschaut hat, dem wird der "Gefällt mir"-Button von Facebook bzw. der Link zum Facebook-Sharing aufgefallen sein. Ja, ich weiß, die Hölle ist zugefroren, aber keine Sorge, es gibt wieder nur den Twitter-Link, der ganz ohne Services von Drittanbietern funktioniert, solange es keine bessere Lösung von Facebook gibt oder ich dem unsichtbaren Druck des Mitmachens nachgebe. Wer dennoch scharf drauf ist, den Button auf seiner Seite einzubauen, findet im LoadBlog eine kurze Anleitung. Wer mit dem Hybrid-Framework in WordPress arbeitet, sieht sich lieber develop dalys ganz einfach Anleitung an. Nachtrag 23. Februar 2011: Weg damit.

4 Monate von Facebook und Twitter abgekapselt

Edan Lepucki hat sich für 4 Monate von Facebook und Twitter abgekapselt, weil es ihr zu langweilig geworden ist, Tag für Tag belanglose Nachrichten in Echtzeit online zu verarbeiten. Nach…

Twitter verdient Geld

Nach 3 Jahren des Rätselns, ob Twitter jemals wird Gewinne erzielen können, scheint die Frage jetzt beantwortet zu sein. Man kann auch für das Sich-durchsuchen-lassen Geld verlangen. We believe that…

Helge erklärt #unibrennt.

Helge erklärt, wie mit Hilfe von Blogs, Twitter und Facebook unter Umgehung der traditionellen Medien die Besetzung des Audimax an der Uni Wien organisiert und der Gedanke an weitere Universitäten in ganz Europa vermittelt wurde. Besonders gut gefällt mir das von Helge zitierte YouTube-Video von Max Kossatz, das darstellt, wie sich der Hashtag "#unibrennt" auf Twitter über Europa verteilt hat.

So schön auch über die Anwendung sozialer Medien für die Organisation der Unibesetzung zu lesen ist, so wenig sozial und gemeinschaftlich wird die Sache aber. Es gibt genügend Proteste gegen die Proteste und immer mehr der ehemaligen Besetzer sehen sich den Kritikpunkten, die in den Forderungen angesprochen werden, in der Organisation der Besetzung selbst ausgesetzt!

Kommentare auf Blogs sind sowas von 2005

Die Dinge haben sich in den letzten drei Jahren so dramatisch verändert. Blogs, wie man sie geläufig noch vor seinem geistigen Auge sieht, gibt es praktisch nicht mehr: Die Abfolge…

Wie Twitter die Websuche beschleunigt

Wie Twitter die Websuche beschleunigt. Interessante und doch irgendwie logische Sache: Twitter ist eine Life-Datamining-Website, mit der man innerhalb von Minuten auf neue Ereignisse reagieren und sie, zB Google, in…