caffecouture

CaffèCouture

Einer der ältesten und besten Läden, wenn es um guten Kaffee in Wien geht, ist Georg Brannys und Veronika Markeovas CaffèCouture. Im CaffèCouture (ja, so wird das wirklich geschrieben: ein Gravis auf dem e und kein Abstand) schenkt man hervorragende Kaffees aus, die allesamt von Georg Branny selbst ausgewählt und geröstet werden. Das macht das Kaffeelokal auch einzigartig.

Wann auch immer ich dort bin, bestelle ich einen „Estate“ – das ist eine Art doppelter Espresso vom fruchtigeren der beiden vorrätigen Sorten. In den meisten Fällen ist er hervorragend, hin und wieder nicht so meines.

Warum steht CaffèCouture auf Platz 1? Weil ich dort über Jahre hinweg immer guten Kaffee bekommen habe und sich die Damen und Herren hinterm Tresen bis heute nicht zu schade sind, einen Kaffee, der nicht optimal gelungen ist, wegzuschütten und gegen einen perfekt zubereiteten neuen auszutauschen.

  • Herrengasse 14, 1010 Wien. Mo-Fr 8-17, Sa 10-17.
  • Garnisongasse 18, 1090 Wien. Mo-Fr 8:30-17.
  • caffecouture.net.

Ein entkoffeinierter Beitrag zum Tag des Kaffees

Ein braver und pflichtbewusster Artikel zum Tag des Kaffees über Georg Branny, Robert Gruber, Filterkaffee, Mokkakanne, AeroPress und das obligate Glas Wasser. Gähn. Ich weiß nicht, was dieser Artikel in…

Es ist so schwer, Specialty Coffee zu servieren

tl;dr. Im Weltklasserestaurant „Noma“ bemühte sich der Chefkoch um etwas Besonderes und ersetzte nach 8 Monaten des Trainings mit Tim Wendelboe (!) den 08/15-Kaffee durch Specialty Coffee. Die Reaktion eines…

Rückkehr der Röster

Der Standard schreibt über die Rückkehr der Kaffeeröster und nennt dabei Tobias Radingers Kaffeefabrik, Georg Brannys CaffèCouture und Ilker Amurabens Caffè A Casa, von dem ich noch nie gehört habe. Und wie auch…

Gaggia goes CaffeCouture

Seit Wochen schon habe ich mich mit dem Besitzer des CaffeCouture, Georg Branny, über die Notwendigkeit einer guten (und meist sehr teuren) Kaffeemaschine unterhalten, wenn man einen feinen Espresso zubereiten…