Facebook kann besondere von normalen Freunden unterscheiden

Facebook kann im Freundeskreis einer Person besondere von normalen Freunden unterscheiden. „Besonders“ sind zum Beispiel die Freundin oder der Freund, Familienangehörige, usw.. Aber wie macht der Werbekonzern das?

Facebook data scientists have developed a novel method for identifying who among a user’s friends is that person’s partner—and their work puts an empirical stamp on something that is perhaps intuitive: A significant other occupies a unique place in a person’s social network, one characterized not by „embeddedness“—the standard way of measuring a tie’s proximity—but by what the researchers call „dispersion.“

Weiterlesen

Wieviele „Freunde“ sollte man auf Facebook haben?

Nebst der berechneten Zahl von 150, einer Erklärung und einer Selbstanalyse zum Thema „Freunde“ auf Facebook, spricht Ruchira Paul auch einen offensichtlichen Aspekt sozialer Netzwerke in puncto Datenschutz an.

Unlike my transactions with the bank or an internet merchant, I can actually control how much information (photos, home and email address, telephone number and other personal details) I make public on a blog or Facebook.

Weiterlesen