Facebook tut, was es will. Mimimi

LittleThings hat sich im Aufbau der Community und in der Kommunikation fast vollständig auf Facebook verlassen. Mit den Änderungen des Facebook-Algorithmus kam der Absturz, den der Verlag nicht auffangen konnte. – Wer so stark auf eine externe Plattform setzt, ist ihr vollständig ausgeliefert. Kein Mitleid, sondern Mimimi!

Mimimi. Dropbox hält sich an seine Nutzungsbedingungen!

Und weil wir gerade bei den Rechten von Drittanbietern von Cloudspeicherdiensten sind, verweise ich auf diesen Tweet: Dropbox unterbindet das Teilen von Inhalten wegen möglicher Abmahnungen nach dem Urheberrecht (Takedown Notice).

Es ist also an der Zeit, das „Private“ in Dropbox-Ordnern zu überdenken. Dropbox handelt übrigens völlig rechtskonform; auch hier greifen die Terms of Service des Anbieters. Also ein weiterer Fall von klassischem Mimimi.